Russland-Städtereise Moskau, 5 Tage ab € 195

  • Städtereise Russland ab / bis Moskau
  • Deutschsprechende Reiseleitung
  • Garantierte Durchführung aller Termine ab 2 Personen
  • Optionales Ausflugspaket:
    Stadtrundfahrt, Basilius Kathedrale, Tretjakow-Galerie
    Rundgang Kremlgelände mit Innenbesichtigung einer Kathedrale
    Fahrt mit Moskauer Metro, Rundgang durch Arbat
  • Moskau
Moskau-Städtereise Hauptstadt von Russland
 
Termine & Preise
Leistungen
Linktipps
 

Reiseverlauf

Fahrt mit der Moskauer Metro!

Auf unserer kompakten Städtereise lernen Sie die großen Sehenswürdigkeiten aus Vergangenheit und Gegenwart der Hauptstadt von Rußland kennen.
Mit rund 10,5 Mio. Einwohnern und weiteren 4,5 Mio. Bewohnern in der Umgebung, ist Moskau heute das unumstrittene Zentrum von Rußland und die größte Stadt in Europa.
Als Moskau 1147 gegründet wurde, ahnte niemand, daß es einmal das Zentrum des größten Landes der Erde werden sollte.
Die Hauptstadt von Rußland war damals Kiew. Nach der Eroberung Kiews 1240 durch die Mongolen hatte Rußland sein Zentrum verloren und es schien ungewiß, ob es wieder einen russischen Staat geben würde, zumal die Tataren die neuen Herren von Rußland waren.
Im 14. Jh. begann der Großfürst von Moskau Iwan I. mit der "Sammlung der russischen Erde" unter seiner Herrschaft und erst Ende des 15. Jhs. war Moskau die Hauptstadt von Rußland.
Es war das Zentrum der Orthodoxie und bezeichnete sich stolz als das "Dritte Rom" (nach Rom und Byzanz).
Von 1712 bis 1918 war St. Petersburg die Hauptstadt von Rußland, Moskau blieb aber das geistige Zentrum. So kamen auch in dieser Ära alle Zaren zur Krönung in die Maria-Entschlafens-Kathedrale im Kreml.
Mit Stalins "Generalplan zur Stadterneuerung" wurde 1935 dem alten, "goldkuppligen" Moskau der Abriß angesagt. Mehr als 400 Architekturdenkmäler, meist Kirchen und Klöster, wurden abgerissen um Platz zu schaffen für neue breite Straßen.
Es klingt wie eine Ironie der Geschichte, aber erst der Zweite Weltkrieg stoppte die weitere Zerstörung des alten Moskau, so daß immerhin noch 600 historische Bauwerke den Abrißwahn überlebten.
Seit dem Ende der Sowjetzeit schwingt das Pendel zurück und einige der zerstörten Kirchen wurden wiederhergestellt, wie z.B. das Auferstehungstor mit der Kapelle der Gottesmutter-Ikone von Iviron am Eingang zum Roten Platz, die Kasaner Kathedrale vor dem Kaufhaus GUM oder die riesige Christ-Erlöser-Kathedrale.
Die Stadtrundfahrt durch Moskau bringt Sie zu den Sehenswürdigkeiten, wie Roter Platz, Basilius-Kathedrale, Manegenplatz, Tverskaja Ulica, Sperlingsberge, Lomonossow Universität, um nur einige zu nennen.
Ferner besuchen Sie die bedeutende Tretjakow-Gemäldegalerie, fahren mit der berühmten Moskauer Metro und Bummeln über den Arbat.
Und natürlich darf ein Rundgang über das Kremlgelände und die Besichtigung von einer der herrlichen Kremlkathedralen nicht fehlen.

Unser Reisebaustein läßt Ihnen freie Wahl bei der Buchung Ihrer Flüge ab/bis Deutschland!
Aber selbstverständlich sind wir Ihnen bei der Flugbuchung auch gerne behilflich und unterbreiten auf Wunsch ein kostenloses Angebot.


1. Tag:   MOSKAU
Ankunft in Moskau in eigener Regie.
Begrüßung durch die deutschsprechende Reiseleitung und Fahrt vom Flughafen zu Ihrem Hotel direkt in Moskau.

2. Tag:   MOSKAU: STADTRUNDFAHRT & TRETJAKOW-GALERIE
Tag zur freien Verfügung.
Wir empfehlen Ihnen unser heutiges Ausflugsprogramm:
Stadtrundfahrt - Mittagessen - Tretjakow-Galerie (Ausflugspaket):
Auf der Stadtrundfahrt am Vormittag sehen Sie die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Moskau.
Im Zentrum des alten Moskau nahe der Moskwa liegt der berühmte Rote Platz zwischen Kreml und Warenhaus GUM.
Der Rote Platz ist das Zentrum von Moskau. Er hat schon zur Zeit seiner Entstehung im 14. Jh. so geheißen und hat nichts mit der politischen Lieblingsfarbe der Sowjetunion zu tun.
"Rot" und "schön" waren früher im Russischen gleichlautend, so daß dieser beeindruckende Platz eigentlich richtig "Schöner Platz" heißen sollte.
Im Laufe der Jahrhunderte entstanden an und auf dem Platz viele Bauten, die heute ein einzigartiges, architektonisches Ensemble bilden, das seit 1990 UNESCO-Weltkulturerbe ist.
Eine Seite des Roten Platz nimmt die 19 m hohe Ostmauer des Kreml ein. Berühmt in ganz Rußland ist der große Spasskij-Turm (Erlöserturm). Die Glockenschläge seines Uhrwerks läuten für Rußland das neue Jahr ein.
Zu Füßen der Kremlmauer erhebt sich das Lenin-Mausoleum. Im konstruktivistischen Stil der 1920er Jahre erbaut, ist ausgerechnet das Mausoleum das einzige Bauwerk in diesem in der Sowjetzeit verfemten Stil.
Hinter dem Lenin-Mausoleum und vor der Kremlmauer liegen Stalin, Breschnew und andere Sowjetführer in Einzelgräbern. In der Kremlmauer selbst befinden sich Urnengräber verschiedener Sowjetprominenz, darunter Jurij Gagarin, der erste Mensch im Weltall.
Im Norden schließt das Auferstehungstor wieder den Roten Platz ab. 1996 wurde der Torbau aus dem Jahre 1680 originalgetreu wieder aufgebaut. Stalin hatte ihn 1931 abreißen lassen, um freie Bahn für Militärparaden zu haben.
Auf der anderen Seite des Roten Platz steht das berühmte Kaufhaus GUM.
Das Gebäude wurde 1893 errichtet und galt in der Sowjetzeit als das führende Kaufhaus des Landes. Heute reihen sich hier die Edelgeschäfte aneinander.
Nach Süden, zur Moskwa hin, beschließt der märchenhafte Kuppelbau der Basilius-Kathedrale den Platz. 1561 ließ sie Zar Iwan der Schreckliche errichten zur Erinnerung an seinen Sieg über das tartarische Khanat von Kasan. Sie besichtigen die Basilius-Kathedrale auch von innen.
Weiter geht die Stadtrundfahrt zum Manegenplatz. Der Platz hat seinen Namen von der gewaltigen Manege (170 x 45 m), einer ehemaligen Offiziersreitschule, die 1817 erbaut wurde. Heute dient die Manege für wechselnde Ausstellungen und Veranstaltungen.
Nördlich schließt sich die Hauptstraße von Moskau an, die Tverskaja Ulica, in den Zeiten der Sowjetunion Gorkistraße genannt. Großzügige Wohnhäuser und viele Geschäfte prägen die Tverskaja, auf der immer viele Menschen unterwegs sind. Hier liegt auch das Rathaus der Stadt Moskau und ihm gegenüber steht ein Denkmal für Jurij Dolgorukij, den Begründer von Moskau.
Nicht weit ist es bis zum weltberühmten Bolschoj-Theater (Aussenbesichtigung). Auf der anderen Straßenseite liegt das Hotel Metropol, schon im alten Moskau eine der berühmtesten Hoteladressen.
Ein modernes altes Bauwerk, das die Zeitenwende in Rußland sehr anschaulich zeigt, ist die riesige Christ-Erlöser-Kathedrale.
Außen erhebt sich der goldene Turm auf 103 m, im Inneren wölbt sich die Kuppel in 79 m Höhe, 10.000 Gläubige finden in der Kathedrale Platz, wobei sie der russisch-orthodoxen Tradition gemäß stehen müssen.
Die Kathedrale wurde 1995 als exakte Kopie des Vorgängerbaus errichtet, den Stalin 1931 hatte sprengen lassen, um Platz für einen 415 m hohen Palast der Sowjets zu schaffen.
Über die Fundamente kam dieser Palast nie hinaus, die die Moskauer wenigstens jahrzehntelang als beliebtes (und beheiztes) Freibad nutzen konnten.
Weiter geht die Fahrt vorbei am Neujungfrauen-Kloster und hinauf auf die Sperlingsberge zur Lomonossow-Universität, einem gewaltigen Zuckerbäckerbau im Stil der Stalinzeit. Von den Sperlingsbergen haben Sie einen wundervollen Blick auf den großen Bogen der Moskwa mit Stadt Moskau dahinter.
Buchstäblich hervorragend ist der Fernsehturm von Ostankino, mit einer Höhe von 537 m ist er der zweithöchste Fernsehturm der Welt.
Nach dem Mittagessen besichtigen Sie die Tretjakow-Galerie. Es ist die bedeutendste Sammlung russischer Malerei vom 11.-20. Jh. in ganz Rußland. Zu den herausragenden Meisterwerken zählen die Ikonen "Gottesmutter von Wladimir" und "Dreifaltigkeit" von Andrej Rubljow, Rußlands bedeutendstem Ikonenmaler.
Dann geht die Fahrt zurück zu Ihrem Hotel.

3. Tag:   MOSKAU: KREML
Tag zur freien Verfügung.
Wir empfehlen Ihnen unser heutiges Ausflugsprogramm:
Kreml-Rundgang (Ausflugspaket):
Der Moskauer Kreml ist der älteste Teil der Stadt und seit 1990 UNESCO-Weltkulturerbe.
Nach einigen Vorgängerbauten, die ganz in Holz ausgeführt waren, entstanden Ende des 15. Jhs. die bis heute gut erhaltenen Mauern und 20 Türme der äußeren Befestigung.
Hier residierten die Zaren bis zur Verlegung der Hauptstadt nach St. Petersburg Anfang des 18. Jhs. Nach dem Sieg der Bolschewiki wurde 1918 der Kreml Sitz der Sowjetregierung und ist als Amtssitz des russischen Präsidenten bis heute Zentrum der politischen Macht in Rußland geblieben.
Da der Kreml Regierungssitz ist und die Palastsäle für Staatsempfänge genutzt werden, können Sie auf Ihrem geführten Rundgang die Gebäude nur von außen besichtigen.
Über die Dreifaltigkeitsbrücke betreten Sie durch das Tor des Kutafja-Turms das Kremlgelände. Auf der rechten Seite sehen Sie den modernen Bau des Kongreßpalasts, in dem die KPdSU ihre Parteitage abhielt. Wie auch schon zu Sowjetzeiten, dient der Kongreßpalast heute als Konzertsaal.
Drei wundervolle russisch-orthodoxe Kathedralen schaffen das Ensemble des Kathedralenplatz:
die Maria-Entschlafens-Kathedrale (1475-79) ist das älteste erhaltene Gebäude des Kreml. Hier wurden bis zu Nikolaus II. alle russischen Zaren gekrönt.
Die Erzengel-Michael-Kathedrale (1505-1508) ist Grablege aller Moskauer Großfürsten und Zaren bis zu Peter dem Großen.
Die Maria-Verkündungs-Kathedrale (1489) war die Hauskirche von Zar Iwan dem Schrecklichen.
Sie werden eine dieser Kathedralen von innen besuchen. Da der Zugang begrenzt ist, läßt sich vorab nicht sagen, welche das sein wird.
Zum Ensemble des Kathedralenplatz gehört auch der Glockenturm Iwan der Große. Mit 81 m ist er das höchste Gebäude auf dem Kremlgelände.
Fahrt zurück zum Hotel.
Nachmittag zur freien Verfügung für eigene Entdeckungen.
Es lohnt sich, auf eigene Faust durch die Straßen zu bummeln, denn es gibt noch so vieles zu entdecken!
Besuchen Sie z.B. das Kaufhaus GUM am Roten Platz. Oder besuchen Sie das Neujungfrauen-Kloster und vielleicht auch den berühmten Friedhof, auf dem viel russische Prominenz bestattet ist.
Sehenswert sind auch viele Bahnhofsgebäude in Moskau, die im 19. Jh. meist als Kopfbahnhöfe gebaut wurden. Zum Beispiel der Kasaner Bahnhof, in dem die weltberühmte Transsib abfährt oder der Weißrussische Bahnhof, in dem die Züge nach Westeuropa abfahren. Oder kehren Sie noch einmal auf das Kremlgelände zurück und besuchen die Schätze der Rüstkammer, darunter die mit Zobel besetzte Zarenkrone.

4. Tag:   MOSKAU: METRO & ARBAT
Tag zur freien Verfügung.
Wir empfehlen Ihnen unser heutiges Ausflugsprogramm:
Metro - Arbat - Mittagessen (Ausflugspaket):
Moskau hat ein erstklassiges U-Bahn-System (Metro) und eine Fahrt mit der weltberühmten Metro ist ein MUSS wenn Sie in Moskau sind.
1935 wurde das erste Teilstück eröffnet. Heute beträgt das Streckennetz der Moskau Metro mehr als 317 Kilometer mit 190 Stationen. Um das große Aufkommen von rund 9 Mio. Fahrgästen täglich zu bewältigen, fahren die Metrozüge eng getaktet, in Spitzenzeiten alle 90 Sekunden!
Einige Metrostationen sind Marmor, Stuck oder Mosaiken prächtig gestaltet, so daß die Moskauer Metro selbst schon eine Sehenswürdigkeit ist.
Dann besuchen Sie den Arbat.
Eine der ältesten Straßen in Moskau ist der Arbat, der schon 1493 urkundlich erwähnt wird. Rechts und links des Arbat schließt sich das gleichnamige Stadtviertel an. Schon im 19. Jh. wohnten und arbeiteten hier viele Künstler und Intellektuelle.
Heute ist der Arbat ein sehr beliebtes Szeneviertel mit vielen Wohnhäusern und Lokalen aus dem 19. und frühen 20. Jh. Viele Maler stellen ihre Werke auf dem Arbat aus.
Nach dem Mittagessen haben Sie noch einmal Freizeit für einen Einkaufsbummel oder andere Unternehmungen.

5. Tag:   MOSKAU
Bei so vielen Eindrücken ist die Zeit wie im Flug vergangen!
Heute endet Ihre Städtereise, auf der Sie einen guten Eindruck von Vergangenheit und Gegenwart der Hauptstadt von Rußland gewonnen haben.
Fahrt zum Flughafen. Ende des Programms.

Weiterreise oder Heimflug in eigener Regie.
Hierbei sind wir Ihnen auf Wunsch gerne behilflich.


Termine & Preise

Preise in EUR pro Person

jetzt buchen
 

von

bis

DZ

EZZ

12.04.2017

16.04.2017

210

75

Karfreitag

24.05.2017

28.05.2017

210

75

Chr. Himmelfahrt

14.06.2017

18.06.2017

210

75

Fronleichnam

05.07.2017

09.07.2017

210

75

Pfingstmontag

26.07.2017

30.07.2017

210

75

09.08.2017

13.08.2017

210

75

30.08.2017

03.09.2017

210

75

13.09.2017

17.09.2017

210

75

27.09.2017

01.10.2017

210

75

11.10.2017

15.10.2017

195

75

29.12.2017

02.01.2018

210

75

14.02.2018

18.02.2018

210

75

28.03.2018

01.04.2018

210

75


Leistungen

IM PREIS ENTHALTENE LEISTUNGEN:

  • Garantierte Durchführung aller Termine ab 2 Personen
  • Transfers in Moskau Flughafen - Hotel - Flughafen inkl. Gepäckbeförderung
  • Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung
  • 4 Nächte im Hotel Ismailovo Delta (3*+)
    Business-Premium-Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
    Hoteländerung vorbehalten!
    Moskau: Hotel Ismailovo Delta
  • Verpflegung: 4 x Frühstücksbuffet im Hotel
  • Informationsmaterial
  • 1 Vistapoint Reiseführer "Moskau" und 1 Sympathie Magazin "Rußland verstehen" pro gebuchtem Zimmer
  • Reisepreis-Sicherungsschein
  • Aktuelle Informationen über vorgeschriebene Impfungen, die gesundheitliche Lage vor Ort und medizinische Vorbeugemaßnahmen:
    Rußland Reisemedizin
  • Aktuelle Reise- und Länderinformationen:
    Auswärtiges Amt (Deutschland):
    Rußland Reiseinformationen Auswärtiges Amt
    EDA (Schweiz):
    Rußland Reiseinformationen EDA
    Außenministerium (Österreich):
    Rußland Reiseinformationen Außenministerium
  • Deutsche Staatsbürger benötigen einen Reisepaß mit mindestens 6 Monaten Gültigkeit und einer freien Seite sowie ein Visum
    Für die Visumerteilung verlangen die russischen Behörden den Nachweis einer Auslandsreise-Krankenversicherung. Weitere Informationen zur Visumbeantragung erhalten Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung
  • Programmänderung vorbehalten

NICHT IM PREIS ENTHALTEN:

  • Internationale Flüge
  • Übrige Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder und Versicherungen
  • Russisches Touristenvisum
    Visumgebühren für deutsche Staatsbürger ca. EUR 60 p.P.
    Vor der Beantragung muß ein elektronischer Visumantrag online im Internet auf der Webseite der Konsularabteilung ausgefüllt werden:
    Konsularabteilung des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der Russischen Föderation
    Ferner benötigen Sie eine Visumbefürwortung aus Rußland, die Sie von uns erhalten.
    Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Russischen Botschaft in Deutschland: Botschaft der Russischen Föderation: Visafragen
    Mit der Besorgung können Sie einen der verschiedenen Visadienste beauftragen, die im Internet ihre Dienste anbieten, wie z.B. die Firma VisaExpress: VisaExpress: Touristenvisum Russland
  • Geänderter Kerosinzuschlag
    Die Fluggesellschaften behalten sich Änderungen vor bis zur Ausstellung der Flugtickets

WUNSCHLEISTUNGEN (EXTRAS):

  • Buchung der internationalen Flüge durch MERKUR-REISEN auf Anfrage.
    Orientierungshalber kosten Flüge von Deutschland nach Moskau und zurück ab ca. EUR 350 p.P.. Diese Flüge werden zu tagesaktuellen Tarifen z.B. im Internet gebucht. So haben Sie maximale Flexibilität für Ihre Reiseplanung!
  • Ausflugspaket EUR 180 pro Person
    Nur vor Reiseantritt buchbar!
    3 Ausflüge inkl. Transfers, deutschsprechende Reiseleitung, Eintrittsgelder und Audio-System (ab 7 Teilnehmer)
    Tag 2: Tagesausflug Stadtrundfahrt, Mittagessen, Tretjakow-Galerie
    Tag 3: Halbtagesausflug Rundgang Kremlgelände mit Innenbesichtigung einer Kathedrale
    Tag 4: Halbtagesausflug Metrofahrt, Arbat, Mittagessen
  • Reise-Rücktrittskosten- und Auslandsreise-Krankenversicherung
    Unsere Versicherungspartner bieten Ihnen vielfältigen Reiseschutz, den Sie gleich hier bequem abschließen können:
    Europäische Reiseversicherung ERV (Standard)
    Europäische Reiseversicherung ERV (Jahresversicherung)
    LTA-Reiseschutz GmbH
    Travel Card Chartis
  • Sie haben noch Fragen?
    Schicken Sie uns eine Mail über das Kontaktformular
    oder rufen einfach an: 02274 - 700 23 25
    auch abends und am Wochenende - wir beraten Sie gerne!

Linktipps

LINKTIPPS ZUR REISE ALS KUNDENSERVICE

 

Beratung

auch abends und am Wochenende!

Reisesuche