Türkei-Rundreise Istanbul und Kappadokien, 7 Tage

  • Derzeit leider keine Durchführung dieser Reise
  • Türkeireise mit deutschsprechender Reiseleitung
  • Ausflüge und Eintrittsgelder inklusive
  • Istanbul - Nevsehir / Kayseri - Kappadokien - Göreme - Pasabagi Tal - Zelve - Fahrt im Heißluftballon (optional) - Avanos - Kaymakli - Kayseri / Nevsehir

Türkei-Rundreise Istanbul und Kappadokien
 
Termine & Preise
Leistungen
Linktipps
 

Reiseverlauf

Fahrt im Heißluftballon über Kappadokien!

Eine interessante Mischung aus großer Kultur und großartiger Landschaft erwartet Sie bei unserer Reise durch die Türkei.
Zum Auftakt besuchen Sie Istanbul - das frühere Konstantinopel - legendäre Metropole am Bosporus zwischen Europa und Asien. Istanbul blickt auf mehr als 2.600 Jahre Geschichte zurück und ist einzigartig unter den Städten Europas.
Neben dem reichen kulturellen Erbe aus christlicher und islamischer Zeit begeistert die Stadt mit ihrer wunderschönen Lage zwischen Bosporus und dem berühmten Goldenen Horn.
Ein weiterer Höhepunkt dieser Türkeireise ist einzigartige Landschaft von Kappadokien. Wind und Wetter haben den weichen Tuffstein von Kappadokien geformt zu teils fantastisch anmutenden Gesteinsformationen, wie die berühmten "Peri Bacalari" (Feenkamine).
Menschen gruben sich seit der Steinzeit in den weichen Tuff und hinterließen ihre Spuren:
von kleinen Höhlen über christliche Höhlenkirchen bis zu ganzen unterirdischen Städten für Tausende von Menschen mit ihrem Vieh. Sie besuchen die unterirdische Stadt Kaymakli, das Freilichtmuseum von Göreme und das noch recht ursprüngliche Pasabagi Tal.

"Hos Geldiniz" - Willkommen in der Türkei!


1. Tag:   Deutschland - ISTANBUL
Flug vom gebuchten Flughafen in Deutschland nach Istanbul.
Begrüßung durch die örtliche, deutschsprechende Reiseleitung und Fahrt zu Ihrem Hotel direkt in Istanbul.
Istanbul ist eine Stadt, wie es keine zweite gibt in Europa!
Auf der Grenze zwischen Europa und Asien gelegen, ist Istanbul die einzige Stadt der Welt, die sich auf zwei Kontinenten befindet.
So begegnen sich in Istanbul die Kulturen des Westens und des Ostens, Europa und Orient, Christentum und Islam und haben der Stadt ihren ganz einmaligen Charakter gegeben.
Außerordentlich reich ist ihr historisches Erbe, dessen Anfänge rund 2.600 Jahre zurückliegen. Als Byzanz und später Konstantinopel war sie rund 1000 Jahre lang Hauptstadt des Oströmischen Reiches das schließlich zum Byzantinischen Reich wurde.
1453 erobern die Osmanen Konstantinopel und bauen es zur prachtvollen Hauptstadt des Osmanischen Reichs aus. Nach 470 Jahren endete 1923 diese Rolle, als Ankara im anatolischen Hochland die neue Hauptstadt der jungen Türkischen Republik wurde.
Wenn die Zeit noch reicht, bummeln Sie etwas durch die Straßen und genießen die Atmosphäre dieser außergewöhnlichen Stadt.

2. Tag:   ISTANBUL
Heute beginnt Ihre Erkundung von Istanbul. Mit mehr als 12. Mio. Einwohnern ist es die mit Abstand größte Stadt der Türkei. Istanbul bietet nicht nur eine außergewöhnliche Fülle an historischen Sehenswürdigkeiten, Istanbul ist dazu auch noch traumhaft schön gelegen!
Die alte Stadt erstreckt sich auf einer Halbinsel zwischen Marmarameer im Süden und dem Goldenen Horn im Norden. Davor verläuft der Bosporus, auf dessen grünen Hügeln sich schon immer die Reichen und Mächtigen ansiedelten.
Aufgrund dieser einmalig schönen Lage und seiner vielen erhabenen Bauten bezeichnete Alexander von Humboldt Istanbul als eine der schönsten Städte der Welt.
Die historische Altstadt ist UNESCO-Weltkulturerbe und Istanbul war 2010 Kulturhauptstadt Europas.
Ein erster Höhepunkt ist die Besichtigung von Topkapi Serai, der legendäre Palast der osmanischen Sultane.
Der Topkapi-Palast war nicht nur die prunkvolle Residenz der Sultane sondern auch rund 400 Jahre lang das Verwaltungszentrum für das ganze Osmanische Reich. Erst im Jahr 1856 verlegte der Sultan seine Residenz in den neuerbauten Dolmabahce-Palast.
Ein Höhepunkt osmanischer Baukunst ist die Sultan-Ahmed-Moschee, die wegen ihrer herrlichen blauen Fayencen auch "Blaue Moschee" genannt wird.
Die Blaue Moschee ist eine der ganz wenigen Moscheen der islamischen Welt mit sechs Minaretten. Der Sultan mußte seinerzeit die islamischen Gemüter beruhigen und der Moschee in Mekka ein siebtes Minarett stiften.
Als das christliche Gegenstück besuchen Sie anschließend die Hagia Sophia aus dem 6. Jh. Die Hagia Sophia war die Krönungskirche der byzantinischen Kaiser und Hauptkirche der orthodoxen Christen. Berühmt ist ihre weite Kuppel, die in ihrer Bauzeit ganz einzigartig war. Unter den Osmanen wurde die Hagia Sophia als Moschee genutzt; heute ist sie ein Museum.
Zum Abschluß besuchen Sie den Großen Basar, in dem immer ein geschäftiges Treiben herrscht. Ursprünglich wurden hier nur Seide, Edelsteine und Gewürze gehandelt. Doch im Laufe der Jahrhunderte erweiterte sich der Handel immer mehr.
Heute haben sich 4000 Geschäfte hier niedergelassen, in denen es fast alles zu kaufen gibt. Ein bißchen Feilschen und ein Glas Tee gehören zum Einkaufsritual.

3. Tag:   ISTANBUL
Gewürze sind ein Geheimnis der Küche des Orients. Sie haben Gelegenheit in einem traditionellen Familienbetrieb einen kleinen Einblick zu tun in die Würzgeheimnisse der türkischen Küche.
Ein weiterer Höhepunkt Ihres Programms in Istanbul ist eine Bootsfahrt auf dem Bosporus.
Trotz des starken Schiffsverkehrs ist der Bosporus landschaftlich wunderschön: an den Ufern reihen sich Paläste und Villen, wie der Dolmabahce-Palast, die Residenz des osmanischen Sultans.
Zwei elegante Hängebrücken überqueren den Bosporus, die einzigen Brücken auf der Welt, die zwei Kontinente verbinden.
Am Goldenen Horn und spazieren über die berühmte Galatabrücke, in deren Untergeschoß es viele Restaurants gibt.
Am Goldenen Horn steigen Sie in den Untergrund und unternehmen eine Fahrt mit der ältesten "U-Bahn" auf dem europäischen Kontinent.
1875 ging der "Tünel" in Betrieb als unterirdische Standseilbahn, die den Stadtteil Beyoglu mit dem Goldenen Horn verbindet. Der Höhenunterschied beträgt rund 61 m und die ganze Strecke ist nur rund 600 m lang.
Damit ist der Tünel auch die kürzeste U-Bahn-Linie der Welt. Nach etwa einer Minute Fahrzeit erreichen Sie Beyoglu.
Ein kurzer Spaziergang führt Sie auf den Hügel zum Galaturm. Hier öffnet sich vor Ihnen ein herrlicher Ausblick auf die Stadt, das Goldene Horn und den Bosporus.
Zum Abschluß spazieren Sie durch die Fußgängerzone der Istiklal Caddesi (Unabhängigskeitsstraße) mit vielen Geschäften, Cafes, Restaurants und der christlichen Kirche St. Antonius. Auf der Istiklal Caddesi trifft sich ganz Istanbul!

4. Tag:   Istanbul - KAPPADOKIEN
Transfer zum Flughafen und Flug nach Nevsehir oder Kayseri in Kappadokien.
Nevsehir, Hauptstadt der gleichnamigen Provinz mit etwa 95.000 Einwohnern, liegt im Westen von Kappadokien. Als Geburtsort des Großwesirs Damat Ibrahim Pascha (1660-1730) ließ dieser den ursprünglich kleinen Ort mit Medresen, Karawansereien und der prächtigen Ibrahim Pascha-Moschee großzügig ausbauen.
Die Stadt Kayseri liegt im Osten von Kappadokien zu Füßen des Vulkans Erciyes Dagi (3.891 m). Mit knapp 1 Mio. Einwohnern gehört sie zu den bedeutendsten Wirtschaftszentren der Türkei. In der Antike hieß die Stadt Caesarea und war Hauptstadt der Provinz Cappadocia, die sich früh zum Christentum bekehrte. Seine Blüte hatte Caesarea im 4. Jh. als ein bedeutendes Zentrum christlicher Gelehrsamkeit in Kleinasien.
Sie unternehmen eine kleine Rundfahrt durch Nevsehir oder Kayseri. Danach haben Sie noch etwas Zeit zur freien Verfügung für eigene Unternehmungen.

5. Tag:   KAPPADKOKIEN: GÖREME & ZELVE
Die Landschaft Kappadokien besteht aus Tuffstein, den die drei Vulkane Erciyes Dagi, Hasan Dagi und Melendiz Dagi einst als vulkanische Asche herausgeschleudert hatten.
Erosion durch Wind und Wetter haben im Laufe der Jahrtausende aus dem weichen Tuff eine verwunschene Landschaft mit vielen bizarren Gesteinsformationen geschaffen.
Berühmt sind die "Feenkamine", weiche Tuffsäulen, die von einem härteren Fels bedeckt sind und an Pilze erinnern. Der weiche Stein läßt sich zudem gut aushöhlen, so daß in Kappadokien zahllose unterirdische Städte und Kirchen in den Fels gegraben wurden.
Ihre Besichtigungen beginnen in Göreme, dem kulturgeschichtlich bedeutendsten Ort in Kappadokien und Zentrum des Nationalparks Göreme. Seit 1985 gehört Göreme zum UNESCO-Weltkultur- und Naturerbe.
Sie besuchen das Göreme Freilichtmuseum. Ein Rundweg führt durch die Felsen, in die im 11. und 12. Jh. sieben fabelhafte Höhlenkirchen gehauen wurden, die reich mit Fresken ausgemalt wurden.
Die Fresken sind meist gut erhalten, besonders in der "Dunklen Kirche" leuchten sie noch fast wie am ersten Tag.
Buchstäblich jeder Berg in dieser Gegend ist durchzogen von Gängen und Räumen, in denen zum Teil noch Menschen bis in die 1960er Jahre gelebt haben.
Etwas nördlich von Göreme liegt das Dorf Cavusin zu Füßen eines Berges, der durchlöchert ist mit Gängen, Wohnungen und sehr alten Kirchen, deren Felswände allerdings schon weggebrochen sind.
Nahe Cavusin besuchen Sie das berühmte Tal der Feenkamine (Pasabagi Tal). Hier sehen Sie die berühmtesten (und meistfotografierten) Steinformationen dieser Art. Darunter auch die berühmten "Drillinge", Tuffgestein, das sich nach oben in drei "Kamine" teilt.
Von hier aus ist es nicht weit bis nach Zelve. Der ganze Ort wurde in den weichen Tuffstein gegraben. Es ist ein Wunder der Natur und der Menschen. Hier sehen Sie auch riesige Taubenschläge, die teils ganze Felsen ausfüllen.

6. Tag:   KAPPADOKIEN: HEISSLUFTBALLON & KAYMAKLI
Am ganz frühen Morgen (5 Uhr) haben Sie Gelegenheit zu einem besonderen Erlebnis: eine optionale Fahrt im Heißluftballon über die Märchenlandschaft von Kappadokien! Aus der Vogelperspektive erleben Sie einen überwältigenden Blick auf diese faszinierende Landschaft.
Am Vormittag besuchen Sie die Stadt Avanos und lernen das Kunsthandwerk in Kappadokien kennen.
Avanos (ca. 33.000 Einwohner) liegt am Kizilirmak, dem mit 1.355 km längsten Fluß der Türkei. Avanos gilt als älteste Töpferstadt in Antatolien und ist bekannt in der ganzen Türkei.
In einer der kühlen Höhlenwerkstätten, denn auch Werkstätten hat man hier in den Tuffstein gegraben, erhalten Sie einen kleinen Einführungskurs in die Kunst der Töpferei. Außerdem zeigt man Ihnen, wie Teppiche und Tücher gewebt und gefärbt werden.
Eine kulturhistorische Besonderheit von Kappadokien sind die "unterirdischen Städte". Bisher sind 36 unterirdische Städte bekannt, aber man kann annehmen, daß es noch einige mehr sind. Die wenigsten Städte sind der Öffentlichkeit zugänglich.
Viele Städte wurden erst im 20. Jh. wieder entdeckt, denn auf der Erdoberfläche finden sich keine Hinweise auf eine unterirdische Stadt. Der Eingang liegt meist versteckt unter einem Busch und wurde mit einem gewaltigen Rollstein gesichert, der von innen wie ein Mühlstein vor den Eingang gerollt wurde und von außen nicht zu bewegen war.
Sie besuchen die Stadt Kaymakli, die zu den größten der zugänglichen Städte gehört.
Kaymakli bietet auf 8 Stockwerken, von denen die obersten 5 Stockwerke besucht werden können, rund 2.500 qm Platz für mehrere Tausend Menschen einschließlich Vorräten, Vieh, Weinpresse und einigen Kirchen. Der tiefste Punkt von Kaymakli liegt knapp 60 m im Tuffstein. Ein ausgeklügeltes System von Luftschächten sorgte für Belüftung und Wasserversorgung.
Bis heute ist nicht geklärt, wer diese Städte angelegt hat und warum.
Möglich, daß sich bereits die Hethiter vor 4000 Jahren in den Tuff gegraben haben, um sich in der Höhlenstadt bei gleichbleibender Temperatur vor den bitterkalten Wintern und sengend heißen Sommern zu schützen.
Als gesichert gilt, daß Kaymakli seine heutige Form Christen aus dem 6.-10. Jh. verdankt, die sich hier vor den islamischen Seldschuken versteckten.
Nach der Besichtigung von Kaymakli kehren Sie zurück in Ihr Hotel.

7. Tag:   Kappadokien - DEUTSCHLAND
Ihre erlebnisreiche Rundreise durch die Türkei zur Metropole Istanbul und der Traumlandschaft von Kappadokien geht heute zu Ende.
Fahrt zum Flughafen, wo sich Ihre deutschsprechende Reiseleitung verabschiedet. Flug von Kayseri oder Nevsehir nach Istanbul und weiter zurück zum gebuchten Flughafen in Deutschland.


Termine & Preise

Preise in EUR pro Person

 

von

bis

DZ

EZZ


Derzeit leider keine Durchführung dieser Reise


Leistungen

IM PREIS ENTHALTENE LEISTUNGEN:

  • Teilnehmer: mind. 20 Personen
    (muß bis 28 Tage vor Abreise erreicht sein)
  • Linienflüge Frankfurt - Istanbul - Frankfurt mit LUFTHANSA
    2 Linienflüge in der Türkei:
    Istanbul - Nevsehir oder Kayseri - Istanbul mit PEGASUS AIRLINES oder TURKISH AIRLINES
    Alle Flüge in Economy-Klasse inkl. 20 kg Freigepäck und Flughafengebühren
    ÖPNV-Coupon für An- und Abreise zum Flughafen innerhalb der Verkehrsverbünde
  • Transfers und Rundreise lt. Programm im klimatisierten Bus inkl. Gepäckbeförderung
  • 7 Nächte in Istanbul und der Region Kappadokien in zentral gelegenen Hotels der gehobenen Mittelklasse (3-4*)
    Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC)
    Hoteländerungen vorbehalten!
    Istanbul: Grand Hotel Washington
    Istanbul: Oran Hotel
    Istanbul: Antik Hotel
    Kappadokien / Uchisar: Uchisar Kaya Otel
    Kappadokien / Nevsehir: Perissia Hotel
  • Verpflegung: 5 x Frühstück, 4 x Abendessen im Hotel
  • Besichtigungen lt. Programm inkl. Eintrittsgelder
  • Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung
  • 1 Reiseführer "Türkei" und 1 Sympathie-Magazin "Türkei verstehen" pro gebuchtem Zimmer
  • Reise-Informationen
  • Reisepreis-Sicherungsschein
  • Aktuelle Informationen über vorgeschriebene Impfungen, die gesundheitliche Lage vor Ort und medizinische Vorbeugemaßnahmen:
    Türkei Reisemedizin
  • Aktuelle Reise- und Länderinformationen:
    Auswärtiges Amt
    Türkei Reiseinformationen Auswärtiges Amt
    EDA (Schweiz)
    Türkei Reiseinformationen EDA
    Außenministerium (Österreich)
    Türkei Reiseinformationen Außenministerium
  • Deutsche Staatsbürger brauchen kein Visum jedoch einen Personalausweis oder Reisepaß, der bei Ausreise noch gültig ist
  • Programmänderung vorbehalten

NICHT IM PREIS ENTHALTEN:

  • Übrige Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder und Versicherungen
  • Geänderter Kerosinzuschlag
    Die Fluggesellschaften behalten sich Änderungen vor bis zur Ausstellung der Flugtickets

WUNSCHLEISTUNGEN (EXTRAS):

  • Aufpreis EUR 39 p.P. für innerdeutsche Anschlußflüge
    nach / von Frankfurt mit LUFTHANSA
    Dieser Tarif gilt vorbehaltlich Verfügbarkeit bei Buchung.
    Wenn die Tarifklasse ausgebucht ist, sind Fluguchungen u.U. nur gegen Aufpreis möglich. Frühzeitige Buchung ist deshalb sehr zu empfehlen!
  • Bahnfahrt "Rail & Fly" zum Flughafen ab/bis Heimatbahnhof
    EUR 62 p.P. (2. Klasse)
    EUR 124 p.P. (1. Klasse)
  • Fahrt mit dem Heißluftballon (Tag 6)
    ca. EUR 150 p.P. (buchbar vor Ort, wetterabhängig)
  • Reise-Rücktrittskosten- und Auslandsreise-Krankenversicherung
    Unsere Versicherungspartner bieten Ihnen vielfältigen Reiseschutz, den Sie gleich hier bequem abschließen können:
    Europäische Reiseversicherung ERV (Standard)
    Europäische Reiseversicherung ERV (Jahresversicherung)
    LTA-Reiseschutz GmbH
    Travel Card Chartis
  • Sie haben noch Fragen?
    Schicken Sie uns eine Mail über das Kontaktformular
    oder rufen einfach an: 02274 - 700 23 25
    auch abends und am Wochenende - wir beraten Sie gerne!


Linktipps

LINKTIPPS ZUR REISE ALS KUNDENSERVICE

 

Alle Türkei-Reisen

Keine Einträge vorhanden

Beratung

auch abends und am Wochenende!

Reisesuche