Zugreise Südtirol - Toskana - Venetien, 7 Tage

  • Bahnreise mit Sonderzug CLASSIC COURIER nach Montecatini Terme und Verona
  • ab / bis verschiedenen deutschen Bahnhöfen
  • Deutschsprechende Reiseleitung
  • 6 Übernachtungen im Hotel
  • Deutschland - Inntal - Brennerbahn - Wipptal - Brenner-Paß - Südtirol - Bozen - Etschtal - Poebene - Toskana: Florenz - Montecatini Terme - Lucca - Pisa - Chianti - Siena - San Gimignano - Venetien: Verona - Venedig - Südtirol - Brenner-Paß - Deutschland

Marokko-Rundreise Königsstädte zwischen Marrakesch und Fes
 
Termine & Preise
Leistungen
Linktipps
 

Reiseverlauf

Zur Zeit leider keine Durchführung dieser Reise.
Wir empfehlen unsere alternative Toskana-Reise:
8 Tage: Toskana Standortreise Montecatini Terme


Die Toskana allein ist schon eine Reise wert!
Toskana - das ist Sonne und blauer Himmel, sanfte Hügel mit Pinien und Zypressen, Olivenhaine und Weinberge. Inmitten dieser zauberhaften Landschaft liegen einige der schönsten und berühmtesten alten Städte Europas, wie Florenz mit dem Ponte Vecchio, Siena mit dem Dom, San Gimignano mit seinen Geschlechtertürmen, Pisa mit dem Schiefen Turm oder Lucca mit seiner Altstadt.
Neben dem landschaftlichen und kulturellen Reichtum erwarten Sie in der Toskana eine ausgezeichnete bodenständige Küche und wundervolle Weine, wie der berühmte Chianti.
Aber das ist noch nicht alles! Weitere Höhepunkte unserer Zugreise erwarten Sie im schönen Venetien: Verona mit der weltberühmten Arena und die Lagunenstadt Venedig, eine der schönsten Städte der Welt.
Auch die Anreise ist schon ein Erlebnis. Auf der Trasse der Brennerbahn geht die Fahrt über den Brennerpaß nach Südtirol. In Südtirol geht die Reise weiter durch das Tal der Etsch mit herbstlich leuchtenden Weinbergen und Obstgärten.

Herbst in Oberitalien ist fast ein Geheimtipp! Im Herbst ist es ruhiger und es herrscht nicht soviel Andrang wie in der Sommersaison. Und an sonnigen Tagen ist es immer noch angenehm warm.
Im Sonderzug CLASSIC COURIER reisen Sie sehr komfortabel auf reservierten Plätzen in 1. Klasse-Abteilen mit 6 Sitzen oder in Club-Abteilen mit 4 Sitzen.
Wie früher üblich, können Sie die Fenster öffnen zum Fotografieren oder Lüften. Sie genießen unbeschränkte Bewegungsfreiheit und können den Speisewagen besuchen oder bei musikalischer Untermalung im Salonwagen einen Drink nehmen.
Sie übernachten jeden Abend in einem komfortablen Hotel: eine Übernachtung in Südtirol im Raum Bozen, drei Übernachtungen in Montecatini Terme in der Toskana und zwei Übernachtungen in Venetien im Raum Verona.

Willkommen bei unserer exklusiven Bahnreise durch Südtirol, Toskana und Venetien im goldenen Herbst!


1. Tag:   Deutschland - Inntal - Brennerpaß - SÜDTIROL (BOZEN)
Die Zugreise mit dem CLASSIC COURIER beginnt in Frankfurt oder Dortmund und führt über München in Richtung Alpen.
Der Sonderzug muß dem Regelzugverkehr den Vortritt lassen und fährt daher auch nicht immer auf den Hauptstrecken. So ist das Reisetempo eher gemütlich und Sie können mit Muße die vorüberziehende Landschaft betrachten. Im Zug erhalten Sie ein Mittagessen.
Ihre Reise geht weiter über die Grenze nach Österreich. Durch das Inntal erreichen Sie Innsbruck. Hier beginnt die Trasse der Brennerbahn, die 1867 zu Zeiten der k.k. Donaumonarchie eröffnet wurde als kürzeste Verbindung zwischen Innsbruck und Verona.
Die Brennerbahn führt durch das Wipptal nach Matrei und beginnt dann in der herrlichen Bergwelt der Alpen den Aufstieg zum Brennerpaß (1.371 m). Am Grenzbahnhof Brenner wird die Lok gewechselt, da in Italien mit Gleichstrom gefahren wird.
Bei der beeindruckenden Franzensfeste beginnt über Brixen der steile Abstieg aus den Alpen und durch das Eisacktal erreicht Ihr Zug Bozen im heutigen Südtirol.
Hier endet die erste Etappe Ihrer Zugreise. Sie übernachten im Raum Bozen.

2. Tag:   Bozen - Etschtal - Florenz - MONTECATINI TERME (TOSKANA)
Durch das schöne Etschtal geht Ihre Fahrt heute weiter über Trient und Rovereto nach Verona. Hinter Verona erstreckt sich die weite Po-Ebene, die Ihr Zug auf der Bahnstrecke von Verona nach Bologna durchquert.
Hinter Bologna geht Ihre Reise weiter auf der Bahnstrecke von Bologna nach Pistoia, die bereits 1864 eingeweiht wurde von Viktor Emanuel II, dem ersten König des neugegründeten Italien. Dieses war die erste Bahnlinie, die mittels 47 Tunneln und 35 Brücken den Apennin überquerte.
Schließlich erreichen Sie den ersten Höhepunkt Ihrer Zugreise: Florenz.
Florenz war stolze Stadtrepublik und reiche Handelsmacht, später glanzvolle Residenz der Medici und immer war Florenz eines der ganz bedeutenden Zentren der Renaissance. Hier wurden Maßstäbe für das übrige Europa gesetzt in Kunst, Architektur, Wissenschaft und Bankwesen.
Die unvergleichliche Hauptstadt der Toskana liegt auf beiden Ufern des Arno. Zahlreiche Brücken überqueren den Arno, von denen der berühmte Ponte Vecchio heute noch die früher übliche Bebauung mit kleinen Läden zeigt.
Florenz hat in seiner Geschichte keine Kosten gespart, um großartige Bauwerke zu errichten. Sie können einen ganzen Tag durch Florenz streifen und ständig neue Häuser, Palazzi, Kirchen und Plätze entdecken. Bei einem Rundgang lernen Sie die Schönheiten der Altstadt von Florenz kennen, die seit 1982 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.
Sie sehen u.a. den Hauptplatz der Stadt, die Piazza della Signoria, mit dem Palazzo Vecchio, in dem die Signoria ihren Sitz hatte, die Regierung der Stadtrepublik Florenz. Davor steht die große Statue David des Michelangelo (das Original steht heute im Museum) sowie der herrliche Neptunbrunnen. Die bedeutendste Kirche von Florenz ist der Dom Santa Maria del Fiore, dessen kühne Kuppel von Brunelleschi in 16-jähriger Bauzeit geschaffen wurde und heute noch ein Meisterwerk der Baukunst ist.
Anschließend haben Sie Zeit, Florenz in eigener Regie weiter zu entdecken. Besuchen Sie den Mercato Nuovo, wo die Florentinerhüte verkauft werden und ein bronzenes Wildschwein Glück bringt, wenn man es streichelt!
Am frühen Abend geht die Fahrt mit dem Bus weiter durch die die sanfte Hügellandschaft der Toskana nach Montecatini Terme.
Ihr Standort für die nächsten beiden Tage ist Montecatini Terme. Wegen seiner blumenreichen Parkanlagen, der reinen Luft und des milden Klimas ist Montecatini Terme einer der größten und berühmtesten Kurorte in Italien. Mehr als 200 Hotels stehen den Besuchern zu Diensten. Hier haben Sie ideale Möglichkeiten für Spaziergänge, eigene Unternehmungen und Erholung.

3. Tag:   MONTECATINI & LUCCA - PISA
Tag zur freien Verfügung für eigene Unternehmungen. Lohnend ist eine Fahrt mit der ältesten Standseilbahn (Funicolare) in Italien hinauf nach Montecatini Alto. Dieses noch recht ursprüngliche Bergdorf ist typisch für die Toskana und liegt etwa 200 m oberhalb von Montecatini Terme.
Wir empfehlen Ihnen unseren optionalen Tagesausflug mit dem Bus nach Lucca und Pisa.
Die Fahrt führt zu einer weiteren schönen, alten Stadt in der Toskana. Das nur wenige Kilometer von Montecatini entfernte Lucca steht oft im Schatten der Städte Florenz und Pisa, gehört jedoch zu den bedeutendsten alten Stadtrepubliken der Toskana. Die Altstadt umgeben mächtige Bastionen und eine 4 km lange Stadtmauer. Im Zentrum, wo sich einst das römische Amphitheater befand, liegt heute die schöne Piazza dell'anfiteatro. Seit dem Mittelalter verdankt Lucca seinen Wohlstand der Herstellung und dem Handel mit kostbaren Stoffen: Samt, Brokat und Damast.
Sehenswert in Lucca sind die Kathedrale San Martino aus dem 12. Jh. und andere großartige Kirchen sowie die Befestigungsanlagen aus dem 16. Jh., die lange Vorbild waren für ähnliche Befestigungen in ganz Italien.
Lucca zählt heute zu den schönsten Städten in Italien. Die Altstadt erleben Sie während eines geführten Rundgangs. Der berühmteste Sohn von Lucca ist der Komponist Giacomo Puccini, der hier 1858 geboren wurde.
Der Besuch von Pisa ist der Höhepunkt des heutigen Tages. Bis ins hohe Mittelalter (1406) war die Stadt an der Mündung des Arno neben Genua und Venedig eine der mächtigsten Seerepubliken des Mittelmeeres. Der Handel brachte Reichtum in die Stadt und erlaubte es, ein Wunder der romanischen Baukunst zu errichten. Der mächtige Dom Santa Maria Assunta, der freistehende Glockenturm, die Taufkapelle und der Camposanto Monumentale bilden ein überwältigendes Bau-Ensemble mit dem passenden Namen Piazza dei Miracoli (Platz der Wunder), seit 1987 UNESCO-Weltkulturerbe.
Nur ein kleiner Makel beeinträchtigt diesen einmaligen Platz: die Fundamente des Glockenturms sackten wenige Jahre nach Baubeginn (1173) zur Seite und mit ihnen der ganze Turm. Als "Schiefer Turm von Pisa" wurde der Glockenturm weltberühmtes Wahrzeichen der Stadt.
Nach einem geführten Rundgang auf der Piazza dei Miracoli haben Sie noch Zeit für einen kleinen Spaziergang durch Pisa.
Dann bringt der Bus Sie durch die herrliche Toskana zurück nach Montecatini.

4. Tag:   MONTECATINI & CHIANTI: SIENA - SAN GIMIGNANO
Genießen Sie einen weiteren Tag zur freien Verfügung in Montecatini Terme, um die vielfältigen Angebote des Heilbades zu nutzen und zu entspannen.
Alternativ empfehlen wir Ihnen unseren optionalen Tagesausflug mit dem Bus nach Siena und San Gimignano.
Durch das farbenfrohe Hügelland des Chianti fahren Sie zunächst nach Siena, eine der schönsten Städte nicht nur in der Toskana sondern in ganz Italien! Rot wie die Erde, auf dem der Wein der Gegend angebaut wird, sind auch die Dächer von Siena. Der einzigartige Dom wurde im 13. Jh. erbaut und mit weißem und schwarzem Marmor verziert. Er ist heute eines der bedeutendsten Bauwerke der Gotik in Italien.
Mittelalterlich-gotisch geprägt ist auch die Altstadt, seit 1995 UNESCO-Weltkulturerbe. In der Mitte der Altstadt liegt die muschelförmige Piazza del Campo, einer der schönsten mittelalterlichen Plätze in der Toskana. Zweimal im Jahr ist "Il campo" Schauplatz des historischen Pferderennens "Palio di Siena".
Die Stadt ist geprägt von zahlreichen Adelspalais. In einem der schönsten, dem Palazzo Sallembeni, wurde 1472 die älteste noch existierende Bank der Welt gegründet: Monte dei Paschi, mit weltweit mehr als 32.000 Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von rund 215 Milliarden Euro alles andere als betagt!

Dann besuchen Sie ein Weingut und probieren die herrlichen Rotweine des Chianti.
Anders als Siena, das in der Renaissance ein bedeutender Stadtstaat war, ist San Gimignano immer nur ein kleiner Ort gewesen. Der mittelalterliche Stadtkern mit verwinkelten Gassen und Treppen und kleinen Plätzen hat sich bis heute erhalten.
Die Stadtsilhouette wird dominiert von den "Geschlechtertürmen", mittelalterlichen Wohntürmen, in denen sich die Adelsgeschlechter voreinander verschanzten. Um die anderen zu übertrumpfen (und aus gegenseitigem Mißtrauen) wurden die Türme immer höher und immer stärker befestigt mitten in der Stadt erbaut. Solche Türme hatte es auch in anderen Städten gegeben, wo sie in weniger kriegerischen Zeiten dann zurückgebaut wurden. Allein in San Gimignano blieben von einst 72 Türmen bis heute 15 Geschlechtertürme erhalten, ein "Manhattan des Mittelalters". Die berühmteste Spezialität der Stadt ist ihr Weißwein "Vernaccia di San Gimignano".
Mit der Stadtbesichtigung von San Gimignano geht Ihr Aufenthalt in der Toskana zu Ende. Mit dem Bus fahren Sie zurück in Ihr Hotel in Montecatini.

5. Tag:   Montecatini Terme - VERONA (VENETIEN)
Mit Ihrem Sonderzug geht Ihre Reise zurück über den Apennin und durch die Poebene nach Verona in Venetien, wo Sie am Nachmittag ankommen.
Verona, die wunderschöne Stadt an der Etsch, blickt auf eine lange Geschichte zurück, die in der Altstadt zahlreiche Spuren hinterlassen hat. Seit 2000 gehört die Altstadt von Verona zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Zum römischen Erbe gehört u.a. die Arena, das heute weltberühmte Amphitheater, in dem im Sommer die beliebten Opernaufführungen stattfinden.
Wunderschön sind die Bauten und Plätze des Mittelalters, als die Familie der Scaliger in Verona herrschte. Die Festung Castelvecchio und die Scaligerbrücke (Ponte Scaligero) über die Etsch, zahlreiche Palazzi und die harmonisch umbauten Stadtplätze Piazza delle Erbe und Piazza dei Signori sehen Sie auf Ihrem Stadtrundgang.
Nicht weit von der Piazza delle Erbe befindet sich das sogenannte "Haus der Julia" mit dem berühmten Balkon, unter dem einst Romeo gestanden haben soll.

6. Tag:   VERONA & VENEDIG(VENETIEN)
In Ihrem Sonderzug CLASSIC COURIER unternehmen Sie heute einen Tagesausflug zu einem weiteren Höhepunkt dieser besonderen Bahnreise: die Lagunenstadt Venedig.
Kaum glaublich, aber Sie fahren mit dem Zug vom Festland auf dem 3,8 km langen Ponte della Liberta durch die Lagune in das historische Stadtzentrum (Centro Storico) von Venedig zum Bahnhof Santa Lucia, direkt am Canal Grande gelegen.
Venedig, auch "La Serenissima" genannt, war als selbständige Republik Venedig rund 1000 Jahre lang eine der bedeutendsten Wirtschafts- und Kulturmetropolen in Europa. Als Seemacht kontrollierte Venedig jahrhundertelang den Handel im östlichen Mittelmeer, namentlich mit den arabischen Anrainern, von denen es u.a. seltene Gewürze bezog, die mit immensem Gewinn in Europa weiterverkauft wurden.
Handel, Macht und Reichtum erlaubte den Bewohnern auf rund 120 Inseln eine Stadt zu bauen, wie sie in der Welt nicht ihresgleichen hat! Millionen von Holzpfählen wurden in den Boden der Lagune gerammt und tragen einige der schönsten Gebäude in Europa: den Markusplatz mit dem Markusdom und Dogenpalast mit Seufzerbrücke, elegante Stadtpaläste am Canal Grande oder die berühmte Rialtobrücke. Dazwischen ein Gewirr von 175 kleinen und größeren Kanälen, schmalen Gäßchen, hübschen Plätzen und mehr als 400 Brücken.
Es gibt vieles zu entdecken in Venedig und Sie haben fast den ganzen Tag Zeit. Am Vormittag können Sie an einer Stadtführung teilnehmen, der Nachmittag ist zu Ihrer freien Verfügung. Erfüllen Sie sich einen Traum: fahren Sie mit einer Gondel durch Venedig!
Am Abend Fahrt mit dem Zug zurück zu Ihrem Hotel im Raum Verona.

7. Tag:   Verona - Etschtal - Südtirol - Brenner - DEUTSCHLAND
Die letzte Etappe Ihrer Bahnreise führt Sie zurück durch das Etschtal und Südtirol über den Brenner nach München und weiter zu den Abfahrtsbahnhöfen in Deutschland.


Termine & Preise

Preise in EUR pro Person

 

von

bis

DZ

EZZ

Derzeit leider keine Durchführung der Reise möglich
Wir empfehlen unsere alternative Toskana-Reise:
8 Tage: Toskana Standortreise Montecatini Terme

 

 

 

 

Leistungen

UNSERE LEISTUNGEN:

  • Teilnehmerzahl: mind. 240 Personen
    (muß bis 30 Tage vor Reisebeginn erreicht sein)
  • Zugfahrt im Sonderzug CLASSIC COURIER ab/bis gebuchtem Bahnhof auf reservierten Plätzen in 1. Klasse-Abteilen mit 6 Sitzen
    HINWEIS:
    Der Sonderzug muß dem Regelzugverkehr die Vorfahrt lassen und fährt auch nicht immer auf den Hauptstrecken. Die genaue Streckenführung legt die jeweilige Eisenbahnverwaltung fest und dabei kann es auch zu kurzfristigen Streckenänderungen kommen.
  • Transfers mit örtlichen Bussen
  • 6 Nächte in Hotels der örtlichen Mittelklasse (3*) oder gehobenen Mittelklasse (4*)
    Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC:
    1 Übernachtung im Raum Bozen
    3 Übernachtungen in Montecatini Terme
    2 Übernachtungen im Raum Verona
  • Verpflegung: 6 x Halbpension
    Frühstück und je nach Programm Mittag- oder Abendessen
  • Gepäcktransport Bahnhof - Hotel - Bahnhof
  • Deutschsprechende Zug-Reiseleitung ab/bis Deutschland
    Zusätzlich deutschsprechende, örtliche Reiseleitung
    Für die Besichtigungen werden die Teilnehmer in überschaubare Gruppen eingeteilt
  • Besichtigung Florenz mit geführtem Stadtrundgang
    Tagesausflug nach Venedig (ohne Führung)
  • Informationsmaterial vor Reiseantritt
  • Reisepreis-Sicherungsschein
  • Aktuelle Informationen über vorgeschriebene Impfungen, die gesundheitliche Lage vor Ort und medizinische Vorbeugemaßnahmen:
    Italien Reisemedizin
  • Aktuelle Reise- und Länderinformationen:

    Auswärtiges Amt
    Italien Reiseinformationen Auswärtiges Amt

    EDA (Schweiz)
    Italien Reiseinformationen EDA

    Außenministerium (Österreich)
    Italien Reiseinformationen Außenministerium
  • Staatsbürger der EU benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepaß
  • Programmänderung vorbehalten

NICHT IM PREIS ENTHALTEN:

  • Weitere Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder und Versicherungen

WUNSCHLEISTUNGEN (EXTRAS):


Linktipps

LINKTIPPS ZUR REISE ALS KUNDENSERVICE

 

Beratung

auch abends und am Wochenende!

Reisesuche