Reise-News: Reisen durch Südafrika

23.05.2014

Erleben Sie das südliche Afrika:
Südafrika - Namibia - Botswana!


Nur etwa 9 bequeme Flugstunden ohne Zeitverschiebung zu großartigen Naturwundern: Victoria Fälle, Okavangodelta, Etoscha-Nationalpark, Chobe Nationalpark, Kalahari, Krüger Nationalpark, Kapstadt mit Kap der Guten Hoffnung und noch viel mehr.
Kommen Sie mit - im September beginnt der Frühling!

Unsere Reisetipps für das südliche Afrika helfen Ihnen, die richtige Reise zu finden.
Wir stellen Ihnen in loser Folge die Länder des südlichen Afrikas vor.
Alle Länder liegen auf der südlichen Erdhalbkugel, so daß die Jahreszeiten den unserigen entgegengesetzt sind.

Reisetipps Südafrika
Südafrika nimmt den äußersten Süden von Afrika ein bis zum Indischen und Atlantischen Ozean. Mit mehr als 1,2 Mio qkm Fläche ist Südafrika knapp viermal so groß wie Deutschland. Seine rund 52 Mio. Einwohner gliedern sich in viele "Stämme": schwarze, weiße und asiatische.
Rund 80% der Bevölkerung sind Schwarze, die aus mehr als 8 verschiedenen Völkern kommen, wie. z.B. Zulu, Xhosa oder Ndbele.
Etwa 9% der Bevölkerung sind Weiße, überwiegend Nachkommen von Niederländern, Deutschen, Franzosen und Briten, die ab dem 17. Jh. das Land besiedelt haben. Südafrika hat den größten "weißen Stamm" aller Länder Afrikas.
Ungefähr 9% der Einwohner sind Mischlinge und Asiaten, von denen die meisten aus Indien kommen. Ihr Siedlungsgebiet ist die Provinz Kwazulu Natal und die Küstenstadt Durban. Hier gibt es viele ausgezeichnete indische Restaurants.
"Regenbogennation" nannte Nelson Mandela sein Heimatland, deren bunte Flagge die kulturelle Vielfalt seiner Bewohner spiegelt.
Wegen der ethnischen Vielfalt seiner Einwohner hat Südafrika 11 Amtssprachen: Neben Afrikaans und Englisch weitere 9 afrikanische Sprachen.
Als größte Volkswirtschaft Afrikas ist Südafrika ein eigentlich recht wohlhabendes Land, obwohl viele schwarze Südafrikaner immer noch in ärmlichen Townships leben.
So hat Südafrika eine hervorragende Infrastruktur mit der international renommierten Fluggesellschaft SOUTH AFRICAN AIRLINES, guten Asphaltstraßen, modernen gepflegten Fahrzeugen und einer reichen Auswahl an guten und sehr guten Restaurants, Hotels und Lodges mit gutem Servicepersonal.
Das macht Reisen durch Südafrika sehr angenehm!
Deutsche Staatsbürger benötigen kein Visum für Südafrika und bei einer Einreise aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Beste Reisezeit in Südafrika
Es gibt kein extremes Wetter, das Reisen zu bestimmten Jahreszeiten behindern würde. Daher können Sie Südafrika ganzjährig bereisen. Je nach Lage (Hochland, Binnenland, Küstenregion) sind die Witterungsverhältnisse verschieden.
Nach einer bewährten Faustregel gelten die Monate September bis Mai - Frühling, Sommer und Herbst - als beste Reisezeit.
Aber auch der afrikanische Winter von Juni bis August ist kein Vergleich mit unserem Winter. Viele afrikanische Pflanzen bleiben grün und die Sonne scheint bei meist angenehmen Temperaturen. Der Winter ist die beste Zeit für Walbeobachtungen in Hermanus.
In der Region um Kapstadt sind die Winter feucht und kühl, so daß man einen Pullover brauchen kann.

Touristische Höhepunkte in Südafrika
Der besondere Reiz Südafrikas liegt in einer wunderbaren Mischung aus "wildem Afrika" und "Europa".
Die Wildnis Afrikas erleben Sie im nördlichen Landesteil im Krüger Nationalpark und Hluhluwe-Umfolozi-Park mit den "Big Five" (Löwe, Leopard, Nashorn, Elefant und Büffel). Im St.-Lucia-Wetland-Park begegnen Sie Flußpferden und Krokodilen.
Landschaftliche Höhepunkte im Norden sind die Panoramaroute zum Blyde River Canyon und das weite Grasland der Zulu in der Provinz Kwazulu Natal. Diese typisch afrikanische Landschaft werden Sie nicht vergessen!
Im Süden dürfen Sie eine Fahrt auf der grünen Gartenroute nicht versäumen von Port Elizabeth über Knysna und Oudtshoorn nach Kapstadt.
Am Kap erwartet Sie ein völlig anderes, europäisch anmutendes Afrika mit hübschen Städtchen, die an Holland erinnern, wie Stellenbosch, Swellendam oder Paarl.
Alte, gediegene Weingüter sehen Sie hier und auch die typischen, weißen kapholländischen Häuser, die eine große Gemütlichkeit ausstrahlen. Niederländer, Deutsche und Hugenotten haben diese Region geprägt. Hier läßt es sich leben ...
Wenn Sie bei einem guten Glas Wein die gepflegte Gastlichkeit eines Weinguts aus dem 18. oder sogar 17. Jh. genießen, scheint es kaum glaublich, daß Sie noch vor wenigen Tagen im gleichen Land Elefantenherden und Löwenrudel zum Greifen nah erlebt haben!
Krönender Abschluß jeder Reise durch Südafrika ist natürlich ein Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung, wo sich Indischer und Atlantischer Ozean vermischen.

Die Schönheiten von Südafrika können Sie auf verschiedenen Reisen mit deutschsprechender Reiseleitung kennenlernen:
  • 16 Tage Südafrika Rundreise und Königreich Swaziland ab € 2.395
    Unsere große Reise durch Südafrika führt im bequemen Reisebus von Pretoria auf der Panoramaroute zum Blyde River Canyon und in den Krüger-Nationalpark. Durch das unabhängige Königreich Swasiland geht die Fahrt weiter durch den Hluhluwe-Umfolozi-Park und St. Lucia Wetlandpark nach Durban. Nach einem kurzen Flug von Durban nach Port Elizabeth fahren Sie mit dem Bus auf der herrlichen Gartenroute über Knysna und Oudtshoorn nach Kapstadt und zum Kap der Guten Hoffnung.
    Ausführliche Beschreibung, Termine und Preise:
    Südafrika Rundreise und Königreich Swasiland
  • 12 Tage Südafrika Rundreise Krügerpark und Kapstadt ab € 1.545
    Eine kompakte Reise zu den Höhepunkten im Norden und Süden von Südafrika. Im bequemen Reisebus fahren Sie von Pretoria auf der Panoramaroute zum Blyde River Canyon und in den Krüger-Nationalpark. Fahrt zurück nach Johannesburg und Flug in den Süden nach Kapstadt. Sie erkunden eine der schönst gelegenen Städte der Welt und haben Gelegenheit zu Ausflügen in das schöne Weinland und zum Kap der Guten Hoffnung.
    Ausführliche Beschreibung, Termine und Preise:
    Südafrika Rundreise Krügerpark und Kapstadt

Ein besonderes Reiseerlebnis ist die Fahrt mit unserem Expeditionsbus mit Kühlanlage.
Der Bus ist auf das Chassis eines LKW montiert und optimal geeignet für Fahrten auch abseits befestigter Straßen, wie Sand- und Schotterpisten. Sie sitzen erhöht auf komfortablen, verstellbaren Sitzen (95 cm Sitzabstand, max. 20 Plätze) mit bestem Ausblick durch die großen Fenster. Der Kühlschrank hält kalte Getränke bereit und aus der Bordküche kann an landschaftlich schönen Stellen schnell ein Picknick bereitet werden.
Mit dem Expeditionsbus können Sie Südafrika und seine Nachbarländer Namibia und Botswana besuchen:
  • 17 Tage Südafrika Namibia Rundreise im Expeditionsbus ab € 2.795
    Von Kapstadt - schönste und älteste Stadt in Südafrika - und dem Kap der Guten Hoffnung geht die Fahrt im Expeditionsbus durch die Cederberge zu den Augrabies Falls am Oranje (Orange River), dem Grenzfluß zwischen Südafrika und Namibia.
    Durch rote Sanddünen der Kalahariwüste und den Kgalagadi (Kalahari) Transfrontier Nationalpark geht die Reise weiter zum eindrucksvollen Fish River Canyon in Namibia.
    Nach Lüderitz und der Geisterstadt Kolmanskop besuchen Sie die größten Sanddünen der Welt im Sossusvlei in der Namibwüste.
    In Windhoek, der Hauptstadt von Namibia, geht dann die erlebnisreiche Reise im Expeditionsbus zu Ende.
    Ausführliche Beschreibung, Termine und Preise:
    Südafrika Nambia Rundreise im Expeditionsbus
  • 14 Tage Südafrika-Botswana-Rundreise und Victoria Fälle ab € 3.095
    Eine Reise für Liebhaber der afrikanischen Wildnis und seiner einzigartigen Tierwelt.
    7 Tage Fahrt im Expeditionsbus von Johannesburg zum Pilanesberg Nationalpark und weiter durch das Khama Rhino Reservat zu den einzigartigen Makgadikgadi-Salzpfannen.
    3 Tage Fahrt in offenen Geländewagen durch das Okavangodelta in das Moremi Wildreservat und weiter durch den Chobe-Nationalpark nach Kasane.
    Die letzten beiden Tage fahren Sie dann mit landestypischen Fahrzeugen nach Simbabwe zu den überwältigenden Victoria Fällen als Höhepunkt einer besonderen Reise!
    Ausführliche Beschreibung, Termine und Preise:
    Südafrika Botswana Rundreise und Victoria Fälle

Unser spezieller Reisetipp für Südafrika
Wir empfehlen Ihnen eine geführte Tour durch einige Townships bei Kapstadt. So sehen Sie Südafrika aus einem Blickwinkel, den man erlebt haben muß!
Die Townships sind Relikte aus der Zeit der Rassentrennung (Apartheid), die Südafrika noch heute prägt.
Wir haben einmal an einer Township-Tour im VW-Bus in Kapstadt teilgenommen. Unser Fahrer und Führer, ein "Farbiger" aus dem Township Langa, hatte schon als Kind mit seiner Familie erlebt, was "Rassentrennung" praktisch bedeutet. Seine Kindheitserinnerungen, von denen er uns erzählte, waren sehr bewegend!
Unsere Tour begann im District Six, einem Stadtteil von Kapstadt. Hier lebte ein buntes Gemisch von Menschen unterschiedlichster Abstammung, Schwarze, Mischlinge, Malaien, Inder, Handwerker, Arbeiter und viele Künstler.
District Six war für sein multiethnisches, kulturelles Leben in Kapstadt bekannt. 1968 ließ die Regierung dieses lebendige Stadtviertel zwangsräumen und abreißen, um Platz zu schaffen für eine neue Bebauung für weiße Bewohner.
Frühere Bewohner haben in eigener Initiative das District Six Museum gegründet, das sehr anschaulich an das frühere Leben und Arbeiten in diesem Stadtteil erinnert.
Die Bewohner des District Six - zu denen auch unser Fahrer und seine Familie gehörten - wurden zwangsumgesiedelt in die Townships, die südöstlich von Kapstadt in den Cape Flats liegen.
Wir haben 3 Townships besucht: Langa, Gugulethu (ca. 100.000 Einwohner) und Khayelitsha, mit fast 400.000 Einwohnern das größte Township.
Zunächst erfuhren wir, daß Townships nicht nur aus Elendshütten bestehen. In den älteren Bezirken gibt es richtige Häuser und gepflegte Straßen. Das sieht alles ganz manierlich aus - wenn denn die Menschen sich ihren Wohnort hätten frei aussuchen können.
Nach dem Ende der Apartheid strömten viele schwarze Afrikaner aus ihren ehemaligen Homelands in die Städte und die Townships wurden immer größer. Aus Holz, Wellblech, Plastik, Pappe oder was sonst zur Hand ist, wurden einfache Hütten gebaut, meist ohne Strom, fließendes Wasser und Kanalisation. Viele Menschen sind arbeitslos und verbringen den Tag auf der Straße.
Aber auch unter solchen Umständen leben großartige Menschen, die mit viel Engagement sich um Verbesserungen bemühen.
Wir haben eine Frau kennengelernt, die jeden Morgen in Allerherrgottsfrühe Butterbrote schmiert und sie kostenlos an vorbeikommende Schulkinder verteilt, die sonst ohne Essen in die Schule gehen müssten. Die Nachbarn dieser Frau, die selber nicht viel haben, unterstützen sie dabei mit kleinen Geld- und Sachspenden und helfen beim Brotebelegen.
Es gibt einen ausgesprochenen Nachbarschaftsgeist in den Townships, der uns sehr beeindruckt hat!
Eine andere Frau betreibt in ihrem Wellblechhaus ein sehr sauberes kleines Hotel, ausgestattet mit einfachen Mitteln aber viel Liebe. Sie hatte schon etliche weiße Gäste, die sich ein eigenes Bild vom Township machen wollten.
Im Township Langa sind wir der bewegendsten Initiative begegnet: der Chris Hani Independent School.
Die Schule besteht aus einer Reihe umgebauter Container und Holzverschlägen voller Leben. Überall wuseln kleine Jungen und Mädchen, die die Besucher verschmitzt anlächeln und Faxen machen. Es ist kaum zu glauben, aber diese aufgeweckten Kinder hätten ohne die Chris Hani Independent School keine Zukunft. Sie gelten als nicht schulfähig und normale südafrikanische Schulen nehmen sie nicht auf.
Die Chris Hani School, eine private Initiave von betroffenen Eltern, bemüht sich, die Kinder auf Vorschulniveau zu bringen, damit sie dann normale Schulen besuchen können.
Unsere Townshiptour bestätigte manche negative Vorstellung. Aber Sie brachte uns auch die Menschen näher, die hier leben (müssen).
Darunter gibt es großartige Menschen, die mit Mut, Initiative und unerschütterlicher Zuversicht alles daran setzen, die Lebensverhältnisse für sich und ihre Nachbarn zu bessern.
Menschen, die nicht so leben wollen, wie sie derzeit leben müssen. Menschen, die unsere Aufmerksamkeit und Anteilnahme verdienen.
So war unsere Townshiptour ein beeindruckendes Erlebnis, das wir unbedingt weiterempfehlen möchten!

Willkommen in Südafrika!


Sie haben noch Fragen?
Schicken Sie uns eine Mail über das Kontaktformular
oder rufen einfach an: 02274 - 700 23 25
auch abends und am Wochenende - wir beraten Sie gerne!

Beratung

auch abends und am Wochenende!

Reisesuche