Vietnam-Länderinformationen

Vietnam Länderinformationen zu Reisezeit Impfungen und Visum, Tipps und Links zur Vorbereitung Ihrer Vietnamreise

Reiseland Vietnam:
Länderinformationen zu Reisezeit, Impfungen und Visum für Vietnam
Tipps und Links zur Vorbereitung Ihrer Vietnamreise


"Chào" grüßen die Vietnamesen freundlich und strahlen Sie aus dunklen Augen an. Vietnam ist ein Land der Zukunft: Mit emsigem Fleiß nutzen die Menschen die gewonnenen wirtschaftlichen Freiheiten; Handwerksbetriebe und Geschäfte schießen aus dem Boden, auf knatternden Mopeds sausen die Menschen geschäftig durch die Städte.

Nicht nur die Menschen nehmen für Vietnam ein. Auch seine herrlichen Landschaften machen eine Reise zu einem unvergeßlichen Erlebnis!
Drei Viertel des Landes bedecken Berge und tropische Wälder. In den Tiefebenen leuchten smaragdgrüne Reisfelder in der südlichen Sonne, Bauern pflügen mit ihren Wasserbüffeln den fruchtbaren Boden; exotische Früchte reifen überall und eine 2.500 km lange Küste lockt mit herrlichen, oft noch unberührten Sandstränden. Mit einer Fläche von 329.566 qkm etwas größer als Italien wird das rund 1.600 km lange Land oft mit einer Bambusstange verglichen, an deren Enden zwei Reiskörbe hängen: Das Delta des Roten Fluß im Norden und das Mekong-Delta im Süden, die bedeutendsten Reiskammern des Landes.

Seine geographische Lage auf der Halbinsel Indochina macht Vietnam zu einem Bindeglied zwischen den großen Kulturkreisen Indiens und Chinas. Die Hochkultur der Champa-Könige brachte zwischen dem 3. und 15. Jh. indische Einflüsse ins Land; hinduistische Rituale werden von den Nachkommen der Cham bis heute befolgt. Den größten Einfluß auf Kultur und Geschichte Vietnams hatte China, das Vietnam rund 1.000 Jahre lang besetzt hatte und dem ganzen Land seinen Stempel aufdrückte. Chinesische Kultureinflüsse sind heute noch in vielen Lebensbereichen zu spüren.

Erst im 10. Jh. beginnt die eigenständige Geschichte Vietnams, die im 18. Jh. zur Gründung des Kaiserreichs führte mit der neuen Hauptstadt Hue. 1883 hatte Vietnam seine Unabhängigkeit an die Franzosen verloren, die Ho Chi Minh erst 1954 für den nördlichen Landesteil zurückgewinnen konnte. Von 1954 bis 1974 gab es keine Beziehungen zwischen Nord- und Südvietnam.
Erst nach dem Ende des Vietnamkriegs 1975 wurden Nord- und Südvietnam wieder vereinigt. Heute lebt Vietnam im Zeitalter des "Doi Moi", einer tiefgreifenden Liberalisierung des Landes, die erstaunliche Kräfte freisetzt.


Sehenswürdigkeiten & Souvenirs:
Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten gehören die Hauptstadt Hanoi am Roten Fluss, die alte Kaiserstadt Hue mit der berühmten Zitadelle und den Gräbern der Kaiser von Vietnam, die alte Hafenstadt Hoian mit vielen historischen Bauten und die südliche Metropole und heimliche Haupstadt Saigon, die offiziell Ho-Chi-Minh-Stadt heißt. Landschaftliche Höhepunkte sind die einzigartige Halong-Bucht und die "trockene Halong-Bucht" bei Ninh Binh, das fruchtbare Mekong-Delta und die Bergwelt mit ihren eigenen Völkerschaften bei Sapa im Nordwesten. Beliebte Souvenirs sind Lackarbeiten und anderes Kunsthandwerk.


Reisezeit:
Reisen nach Vietnam sind ganzjährig möglich. Wegen der großen Nord-Süd-Erstreckung gibt es leider keine "optimale" Reisezeit sondern man muß mit dem regional sehr unterschiedlichen Wetter Kompromisse eingehen.
Von April/Mai bis Oktober bringt der Südwestmonsun warmes, feuchtes Wetter ins ganze Land mit Ausnahme der Küste in Zentralvietnam und dem Delta des Roten Fluß. Von Oktober bis März bringt der Wintermonsun kühles, feuchtes Wetter (ca. 18-22°C) nach Zentral- und Nordvietnam. Die Regenzeit dauert im Süden von von Mai bis November (ca. 30°C) mit den stärksten Niederschlägen von Juni bis August. Die Trockenzeit im Süden (ca. 26°C) dauert von Dezember bis April während im übrigen Land naßkühler Winter herrscht wobei in der Mitte von Dezember bis Februar und im Norden Februar und März häufige Nieselregen herunterkommen. Leichte Kleidung, leichte Pullover und Regenschutz benötigen Sie für eine große Vietnam-Rundreise praktisch das ganze Jahr. Als grobe Faustregel gilt gemeinhin die Zeit von Oktober bis April als relativ gute Reisezeit.


Gesundheit:
Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Die Gesundheitsämter empfehlen Malaria-Prophylaxe. Nach unseren Erfahrungen ist das Krankheitsrisiko eher gering, sofern der Reisende sich vernünftig verhält. Aber auf jeden Fall sollten Sie vorsorglich das Gesundheitsamt konsultieren!

  • Aktuelle Informationen über vorgeschriebene Impfungen, die gesundheitliche Lage vor Ort und medizinische Vorbeugemaßnahmen: Vietnam Reisemedizin


Reisedokumente:
Deutsche Staatsbürger benötigen einen Reisepaß, der bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig ist und ein Visum, das 4 Wochen vor Abreise beantragt wird. MERKUR-REISEN besorgt für Sie eine Visumbefürwortung, dank derer für Sie reduzierte Konsulargebühren gelten. Die Visumbearbeitung dauert ca. 2 Wochen.


strong>Und nun - Herzlich Willkommen bei unseren Vietnamreisen:
Unsere Vietnamreisen

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Beratung

auch abends und am Wochenende!

Reisesuche