9 Tage Rhein-Schiffsreise Silvesterkreuzfahrt Holland - Belgien ab € 949

  • Flußkreuzfahrt auf dem Rhein nach Holland und Belgien
  • Komfortschiff MS RHEIN SYMPHONIE (4*+)
  • Deutschsprechende Reiseleitung
  • Vollpension und optionales Getränkepaket
  • Köln - Arnheim - Antwerpen - Gent - Brüssel - Rotterdam - Amsterdam - Nimwegen/Nijmegen - Köln

Rhein-Schiffsreise Silvesterkreuzfahrt
 

Frühbucher-Rabatt

EUR 100 p.P. bei Buchung bis 31.05.2018
EUR 50 p.P. bei Buchung bis 30.08.2018
Reiseverlauf
Termine | Preise
Leistungen
Schiff | Kabinen
Reiseinfos
 
 

Reiseverlauf

Silvester in Amsterdam!

Erleben Sie den Jahreswechsel bei unserer Schiffsreise auf dem Rhein durch Holland und Belgien.
Brüssel, Gent und Antwerpen, Rotterdam, Amsterdam und Nimwegen - die berühmtesten Städte Belgiens und der Niederlande erwarten Sie.
Historische Stadtkerne mit noch weihnachtlich geschmückten Kirchen, gemütlichen Cafes und Kneipen, Grachten mit stolzen Bürgerhäusern, der riesige Seehafen von Rotterdam, das einzigartige Rijksmuseum in Amsterdam - dieses alles steht auf dem Programm dieser Schiffsreise.
Nicht alle diese Städte liegen direkt am Rhein, der auf seinen letzten Kilometern auch gar nicht mehr "Rhein" heißt, sondern ganz verschiedene Namen trägt.
In den Niederlanden teilt sich der Rhein in die Hauptarme Waal und Nederrijn sowie weitere, kleinere Arme bevor er hinter Rotterdam ins Meer mündet. Im Rheindelta münden außerdem Maas und Schelde.
So besteht das Rheindelta aus Flüssen mit ganz verschiedenen Namen, obwohl sie hauptsächlich vom Rhein gespeist werden. Zudem verbindet ein Netz von Kanälen die Flüsse.
Ihre Reise führt Sie daher über verschiedene Gewässer: Rhein, Waal, Schelde-Rhein-Kanal, Amsterdam-Rhein-Kanal und Nederrijn, um nur einige zu nennen.
Dazwischen haben Sie immer wieder Zeit, angenehme Stunden an Bord Ihres sehr komfortablen Schiffs zu verbringen und wechselnde Landschaften vorüberziehen zu lassen.


1. Tag:   KÖLN
Fahrt nach Köln in eigener Regie.
Oder nutzen Sie unsere Angebote für eine bundesweite Bahnanreise.
Zu Füßen des Kölner Doms schiffen Sie sich ab 15 Uhr an Bord ein.
Um 17 Uhr heißt es "Leinen los!" und Ihre Flußkreuzfahrt auf dem Rhein beginnt. Bis zum Begrüßungs-Cocktail haben Sie etwas Zeit und können sich an Bord umsehen.
Während Sie sich Speise und Trank munden lassen, fährt Ihr Schiff an Düsseldorf vorbei den Rhein abwärts. Hinter Emmerich überqueren Sie die Grenze zu den Niederlanden. Kurz hinter der Grenze teilt sich der Rhein in zwei Hauptarme: die südliche Waal und den nördlichen Nederrijn.
Ihr Schiff folgt dem Nederrijn nach Arnheim, wo es in den frühen Morgenstunden festmacht.

2. Tag:   ARNHEIM (ARNHEM)
Nach dem Frühstück können Sie an einem Stadtrundgang durch Arnheim teilnehmen (nur an Bord buchbar).
Die Stadt mit rund 155.000 Einwohnern gefällt mir ihrer gemütlichen Altstadt mit vielen Cafes und Kneipen. Im 2. Weltkrieg wurde die Stadt stark zerstört, als britische Fallschirmjäger vergeblich versuchten, die Rheinbrücke bei Arnheim im Handstreich zu nehmen. Sie besuchen das Wahrzeichen der Stadt, die Eusebiuskirche aus dem 15.Jh.
Am Mittag geht Ihre Flußreise zunächst auf dem Nederrijn, später auf der Waal weiter in westlicher Richtung der Nordseeküste entgegen. Entspannen Sie auf dem Sonnendeck und genießen die Aussicht auf ständig neue Uferlandschaften, die an Ihnen vorüberziehen. Vor ihrer Mündung in die Nordsee verbreitert sich die Waal zum Stromarm Hollands Diep. Zur Sicherung des Binnenlands zur See hin ließ auf dem Südufer des Hollands Diep Wilhelm von Oranien die Festungsstadt Willemstad errichten.
Hier biegt Ihr Schiff nach links ein in den Volkerak, einen weiteren Mündungsarm und fährt schließlich auf dem Schelde-Rhein-Kanal weiter nach Süden in Richtung Belgien und Antwerpen. Am frühen Morgen legt Ihr Schiff in Antwerpen an.

3. Tag:   ANTWERPEN - GENT (BELGIEN)
Am Vormittag steht die Besichtigung von Antwerpen" auf dem Programm (Ausflugspaket).
Antwerpen ist die wichtigste Hafenstadt Belgiens und das wirtschaftliche Herz von Flandern. Dank ihres Hafens stieg die Stadt seit dem 16. Jh. zur reichen Handelsmetropole auf, wovon die schöne, architektonisch geschlossene Innenstadt mit vielen großartigen Bauten wie z.B. die Liebfrauenkathedrale (UNESCO-Weltkulturerbe) noch heute kündet.
Große Künstler lebten hier, wie zum Beispiel van Dyck oder Peter Paul Rubens, dessen weitläufiges Wohnhaus heute besichtigt werden kann.
Auf Ihrer Stadtrundfahrt und Stadtrundgang durch Antwerpen besichtigen Sie die Liebfrauenkathedrale auch von innen. Ferner sehen Sie u.a. die Burg Het Steen, die auf das 12.Jh. zurückgeht und den Grote Markt mit dem stattlichen Rathaus und vielen prachtvollen Häusern aus dem 16. und 17. Jh.
Für den Nachmittag empfehlen wir Ihnen unseren Ausflug mit dem Bus durch Flandern in die Hansestadt Gent (nur an Bord buchbar).
Gent ist die Hauptstadt der Provinz Ostflandern mit etwa 235.000 Einwohnern und zugleich auch die drittgrößte Stadt Belgiens.
Am Zusammenfluß von Leie und Schelde entwickelte sich Gent im 11. Jh. zur Metropole der Textilproduktion und war - nach Paris - die zweitgrößte Stadt in Nordeuropa. In der Burg Gravensteen, eine der größten Wasserburgen in Europa, residierten die Grafen von Flandern. Mächtige Zünfte gaben in der Stadt den Ton an und errichteten ihre stolzen Zunfthäuser an der Kornlei und der Graslei.
Für die St. Bavo-Kathedrale malte Jan van Eyck 1432 den weltberühmten "Genter Altar". 1500 wurde hier der spätere Kaiser Karl V. geboren. Gent hat seine stolze Geschichte in der sehr gepflegten Altstadt bewahrt und zählt mit Recht zu den schönsten Städten in Europa.

4. Tag:   ANTWERPEN - BRÜSSEL
Am Vormittag können Sie von Antwerpen einen Ausflug mit dem Bus nach Brüssel unternehmen (Ausflugspaket).
Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie die Hauptstadt von Belgien und "heimliche Hauptstadt" der EU kennen. Am Grand Place oder Grote Markt im historischen Zentrum liegt das gotische Rathaus aus dem frühen 15. Jh. mit einem stolzen Belfried. Ringsum reihen sich einige der schönsten Barockhäuser, deren geschlossene Fassadenfront ein beeindruckendes Bauensemble darstellt, das seit 1998 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.
In einer Gasse nicht weit vom Grote Markt sehen Sie den vielleicht berühmtesten Brüsseler, das Manneken Pis. Seit 1619 pinkelt es Wasser im stolzen Bogen in den darunterliegenden Brunnen.
Außerhalb des Zentrums sehen Sie das berühmte Atomium, das anläßlich der Weltausstellung von 1958 errichtet wurde.
Dann geht die Fahrt mit dem Bus zurück zu Ihrem Schiff in Antwerpen.
Am Mittag führt Ihre Schiffsreise zurück in die Niederlande und auf den verschiedenen Gewässern des Rheindeltas nach Rotterdam: vom Boven Merwede nördlich durch den Dordtsche Kil in die Oude Maas (Alte Maas), die eigentlich jedoch ein Rheinarm ist und kaum Wasser aus der Maas mit sich führt.
Am späten Abend erreichen Sie Rotterdam.

5. Tag:   ROTTERDAM - AMSTERDAM (HOLLAND)
Wir empfehlen unseren Ausflug mit dem Bus nach Rotterdam (Ausflugspaket).
Rotterdam ist mit mehr als 600.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Niederlande, der größte Hafen Europas und der drittgrößte Seehafen der Welt.
Im Umland wohnen weitere rund 600.000 Menschen, so daß der Großraum Rotterdam mit mehr als 1,2 Mio. Menschen der größte Ballungsraum im Rheindelta ist.
Der höchste Punkt der Stadt liegt nur etwa 2 m über dem Meeresspiegel, weite Teile der Stadt liegen mehrere Meter unter Meeresniveau. Ständig müssen Pumpen den Grundwasserspiegel niedrig halten, sonst würde Rotterdam überflutet.
1230 bauten Fischer am Flüßchen Rotte einen Damm und legten damit den Grundstein für das spätere Rotterdam. Dank seiner günstigen Lage entwickelte sich Rotterdam schon früh zu einer bedeutenden Hafenstadt.
Nach schwersten Zerstörungen im 2. Weltkrieg erstand Rotterdam nach dem Krieg als moderne Stadt praktisch neu. Heute ist Rotterdam eine vitale, weltoffene Stadt mit moderner Skyline und eleganten Brücken, ein Mekka für moderne Stadtplaner.
Gegen Mittag geht die Schiffsreise weiter in Richtung Amsterdam. Auf dem nördlichen Hauptarm des Rheins, der hinter der Grenze Nederrijn, hier aber Lek heißt, fahren Sie bis zur Universitätsstadt Utrecht, wo Ihr Schiff in den Amsterdam-Rhein-Kanal einbiegt und am Abend in Amsterdam festmacht.
Die Zeit ist gerade richtig, Amsterdam von seiner schönsten Seite zu erkunden: bei einer nächtlichen Rundfahrt durch die berühmten und heute festlich erleuchteten Grachten in der Innenstadt (nur an Bord buchbar). Besonders die Prinsengracht und die Herengracht sind gesäumt von schönen, stolzen Bürgerhäusern, die an die lange Geschichte von Amsterdam und der ganzen Niederlande als bedeutende See- und Handelsmacht erinnern.

6. Tag:   AMSTERDAM
An der Mündung der Amstel in das Ijsselmeer entstand im 13. Jh. ein kleines Fischerdorf, nachdem man die Mündung der Amstel mit einem Damm gegen Hochwasser geschützt hatte.
Aus dem kleinen Dorf ist die Hauptstadt der Niederlande geworden und mit knapp 800.000 Einwohnern auch die größte Stadt des Landes.
Lebte Amsterdam anfangs hauptsächlich vom Fischfang, begann man im 16. Jh. den Überseehandel mit dem fernen Ostindien, was heute weitgehend Indonesien entspricht.
Neben den sündhaft teuren Gewürzen führten die Amsterdamer auch seltene Pflanzen ein, wie die damals gänzlich unbekannten Tulpen, die ursprünglich aus Persien kommen. Der Handel machte Amsterdam reich und mächtig.
Tulpen wurden bald so begehrt, daß die Preise für Tulpenzwiebeln in abenteuerliche Höhen stiegen und eine gewaltige Spekulationsblase entstand. Auf dem Höhepunkt der "Tulpenmanie" wurden für 3 Tulpenzwiebeln 30.000 Gulden geboten! Für diesen Betrag hätte man damals drei der teuersten Häuser an der vornehmsten Gracht in Amsterdam, der Keizersgracht, kaufen können. 1637 brach die Spekulation mit großem Katzenjammer zusammen.
Aber die Niederländer blieben den Tulpen verbunden und gehören heute zu den weltgrößten Produzenten von Tulpen.

Für den Vormittag empfehlen wir Ihnen unsere Erkundung des historischen Zentrums von Amsterdam, teils mit dem Bus, teils zu Fuß (Ausflugspaket).
Sie sehen u.a. das Rembrandthuis, das Anne-Frank-Haus an der Prinsengracht oder den Königspalast, der als "Paleis op de Dam" im 17. Jh. als Rathaus erbaut wurde und heute gelegentlich von der königlichen Familie für Staatsempfänge genutzt wird.
Ein Höhepunkt ist der Besuch im weltberühmten Rijksmuseum, der bedeutendsten Sammlung niederländischer Malerei.
Hier sehen Sie viele Werke, die im "Goldenen Zeitalter" der Niederlande (17. Jh.) entstanden sind. Berühmt ist Rembrandts monumentales Bild "Die Kompanie des Frans Banning Cocq", das unter dem irreführenden Namen "Nachtwache" Weltruhm erlangte.
Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung.
Am heutigen Silvesterabend hat die Bordküche der MS RHEIN SYMPHONIE keine Mühen gescheut, um Sie mit einem Silvester-Galadinner zu verwöhnen.
Nach Mitternacht können Sie dann in das neue Jahr hineintanzen.

7. Tag:   Amsterdam - NIMWEGEN
Vormittag zur freien Verfügung für einen kleinen Neujahrsspaziergang.
Am Mittag geht Ihre Flussreise auf dem Amsterdam-Rhein-Kanal zur Prins-Bernhard-Schleuse beim bedeutenden niederländischen Binnenhafen Tiel. Hier biegt Ihr Schiff in die Waal ein und legt am Abend in Nimwegen an.

8. Tag:   NIMWEGEN / NIJMEGEN (NIEDERLANDE)
Am Vormittag sollten Sie am Stadtrundgang durch Nijmegen teilnehmen (nur an Bord buchbar).
Die Anfänge der späteren Hansestadt Nimwegen gehen bis zum Beginn der christlichen Zeitrechnung zurück als die Römer hier ein Militärlager errichteten. Nimwegen gibt sein Alter mit mehr als 2000 Jahren an, muß aber mit Maastricht um den Titel der ältesten Stadt der Niederlande streiten.
Merowinger, Karolinger und auch die Staufer unterhielten eine Pfalz in Nimwegen, wo 1165 der Sohn von Kaiser Friedrich Barbarossa und spätere König Heinrich der VI. geboren wurde.
Trotz Zerstörungen gegen Ende des II. Weltkriegs ist die historische Altstadt einen Besuch wert. Sie sehen u.a. den schönen Großen Markt mit dem Rathaus und die gotische Stevenskerk.
Am Mittag heißt es ein letztes Mal "Leinen los" und die letzte Etappe Ihrer Schiffsreise beginnt mit Kurs auf Deutschland. Die flache und in ihrer Art doch sehr schöne Landschaft des Niederrheins zieht an Ihnen vorüber.
Während Ihr Schiff seine Reise den Rhein aufwärts fortsetzt, begrüßt Sie Ihr Kapitän zum Kapitäns-Dinner als Abschluß dieser Flußkreuzfahrt.

9. Tag:   KÖLN
Am frühen Morgen erreichen Sie wieder Köln und eine schöne Schiffsreise auf dem Rhein ist zu Ende. (Ausschiffung bis 9 Uhr).
Mit vielen neuen Eindrücken treten Sie Ihre individuelle Reise nach Hause an.

Routenkarte

Bilder

 
 
 

Decksplan - Termine & Preise

MS Rhein Symphonie (4*+)

Preise in EUR pro Person

von

bis

 

HX

HD

MX

MD

OX

OV

OD

26.12.18

03.01.19


1.049

1.149

1.249

1.299

1.399

1.449

1.499

Aufpreis auf den Reisepreis für 2-Bett Kabine zur Alleinbenutzung: +75%

 
 

Leistungen

Im Preis enthalten
Wunschleistungen (Extras)

IM PREIS ENTHALTENE LEISTUNGEN:

  • Frühbucher-Rabatt
    EUR 100 p.P. bei Buchung bis 31.05.2018
    EUR   50 p.P. bei Buchung bis 31.08.2018
  • Sämtliche Schiffsgebühren
  • Gepäckbeförderung Schiffsanleger - Schiffskabine und zurück
  • Rhein-Schiffsreise Köln - Holland - Belgien - Köln lt. Beschreibung mit MS RHEIN SYMPHONIE
  • Verpflegung: Vollpension mit täglich drei Mahlzeiten
    Abendessen Anreisetag bis Frühstück Abreisetag
    Reichhaltiges Frühstücksbuffet und mehrgängige Mittags- und Abendmenüs am Tisch serviert
  • Wahlweise leichtes Mittagsbuffet
  • Kaffee oder Tee nach Mittag- und Abendessen
  • Kaffee mit Kuchen oder Mitternachtsimbiß je nach Programm
  • Begrüßungs- und Abschiedscocktail
  • Festliches Kapitäns-Dinner
  • Festliches Silvester-Dinner am 31. Dezember
  • Kreuzfahrtleitung und örtliche, deutschsprechende Reiseleitung
  • Freie Teilnahme am Bordprogramm, abends Tanzmusik im Salon
  • MS RHEIN SYMPHONIE ist nicht behindertengerecht und nicht rollstuhlgeeignet. Menschen mit eingeschränkter Mobilität können an den Reisen nur teilnehmen, wenn sie selbständig die Treppen im Schiff steigen können. Die Verwendung eines Rollators ist möglich.
  • Reise-Informationen und Reiseführer
  • Reisepreis-Sicherungsschein
  • Kinderermäßigung: 30% für Kinder bis einschl. 11 Jahre
    eine Reiseteilnahme für Kinder unter 3 Jahren ist leider nicht möglich
  • Teilnehmerzahl: mind. 180 Passagiere muß bis 30 Tage vor Reisebeginn erreicht sein
  • Änderungen der Reiseverläufe und Ausflugsprogramme vorbehalten!
    Wenn wegen Niedrig-/Hochwasser oder Schiffsdefekt eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich die Reederei das Recht vor, die Gäste auf dieser Strecke mit Bussen zu befördern, in Hotels unterzubringen und/oder den Streckenverlauf zu ändern. Unter Umständen ist der Umstieg auf ein anderes Schiff nötig.
    Jedes Schiff bekommt in jedem Hafen einen Liegeplatz durch die Behörden zugeteilt. Manchmal ist dies nicht der erste Platz am Anleger, sondern man macht "im Päckchen" fest, d.h. es liegen mehrere Schiffe längsseits nebeneinander. In diesem Fall ist für die Liegezeit aus dem Kabinenfenster u.U. nur das Nachbarschiff zu sehen und es kann zu Geräusch- und Geruchsbelästigungen kommen. Bei Landgängen führt der Weg eventuell über oder durch andere Schiffe.

NICHT IM PREIS ENTHALTEN:

  • Getränke, Trinkgelder (Empfehlung EUR 5-7 p.P./Tag) und Versicherungen
  • Geänderter Treibstoffzuschlag
    Die Reederei behält sich erforderlichenfalls Änderungen vor

WUNSCHLEISTUNGEN (EXTRAS):

  • Anreise nach Köln (Preise pro Person):
    Bundesweite Bahnanreise bis / ab Köln Hbf.
    bis 350 Gleis-Kilometer
    2. Klasse: EUR 99 // 1. Klasse: EUR 139
    ab 351 Gleis-Kilometer
    2. Klasse: EUR 169 // 1. Klasse: EUR 229
    Personen- und Gepäcktransfer zum / vom Schiff inklusive
    zum Schiff ab Köln Hbf. 14:00 Uhr
    vom Schiff an Köln Hbf. ca. 08:45 Uhr
    Eigenanreise mit PKW
    Parkgebühren EUR 114 pro PKW für 8 Nächte im Parkhaus
    inklusive Personen- und Gepäcktransfer Parkplatz - Schiff - Parkplatz
  • Gepäckservice für Bahnreisende von Haustür zum Schiff
    EUR 42,90 pro Koffer und Strecke ab/bis allen deutschen Häfen
    Abholung bis spätestens 2 Tage vor Reisebeginn
    Zustellung auf dem Schiff am Tag der Einschiffung
    Am Tag der Rückreise Übernahme auf dem Schiff und Zustellung innerhalb von 2 Tagen an Ihre Heimatadresse
  • Getränkepaket EUR 180 p.P.
    Buchbar nur für alle Personen in einer Kabine und die gesamte Dauer der Flussreise
    Täglich von 9-24 Uhr stehen unbegrenzt zur Wahl: Hauswein (weiß, rose, rot), Sekt Hausmarke, Faß- und Flaschenbier, Alkoholfreies Bier, Tagescocktails (auch alkoholfrei), Alkoholfreie Getränke (Mineralwasser, Säfte, Softgetränke)
  • Ausflugspaket EUR 169 p.P. mit 4 Ausflügen mit Audio Set
    Nur vor Reisebeginn buchbar! Teilnehmerzahl: mind. 30 Personen
    Stadtrundgang Antwerpen und Amsterdam mit Rijksmuseum
    Ausflug Brüssel und Ausflug Rotterdam
  • Reise-Rücktrittskosten- und Auslandsreise-Krankenversicherung
    Unsere Versicherungspartner bieten Ihnen vielfältigen Reiseschutz, den Sie gleich hier bequem abschließen können:
    Europäische Reiseversicherung ERV (Standard)
    Europäische Reiseversicherung ERV (Jahresversicherung)
    LTA-Reiseschutz GmbH
    Travel Card Chartis
  • Sie haben noch Fragen?
    Schicken Sie uns eine Mail über das Kontaktformular
    oder rufen einfach an: 02274 - 700 23 25
    auch abends und am Wochenende - wir beraten Sie gerne!
 
 

Schiffsbeschreibung

MS Rhein Symphonie (4*+)
MS RHEIN SYMPHONIE (Komfortschiff 4*+)
ist ein helles, modernes Schiff für 196 Passagiere.
Alle Kabinen sind 2-Bett Außenkabinen, stilvoll und komfortabel eingerichtet mit individuell regulierbarer Klimaanlage / Heizung, Dusche + WC, SAT-TV, Telefon, Haartrockner und Safe.
Die Stromspannung beträgt 220 Volt.
Internet-Zugang über WLAN gegen Gebühr.
An Bord der MS RHEIN SYMPHONIE stehen zu Ihrer Verfügung ein großzügiges Panorama-Restaurant, Panoramasalon mit Bar, Bibliothek, Sonnendeck mit Sonnensegel, Liegestühlen, Tischen und Stühlen.
Ein Bordprogramm sorgt für zusätzliche Unterhaltung auf der Reise.
MS RHEIN SYMPHONIE ist ein Nichtraucherschiff, d.h. es darf nur im Außenbereich geraucht werden. Die Atmosphäre an Bord ist familiär. Zum Abendessen ist gepflegte Kleidung erwünscht.
MS RHEIN SYMPHONIE ist nicht behindertengerecht und nicht rollstuhlgeeignet. Menschen mit eingeschränkter Mobilität können an den Reisen nur teilnehmen, wenn sie selbständig die Treppen im Schiff steigen können. Die Verwendung eines Rollators ist möglich.
Die Bordwährung ist Euro. Am Ende Ihrer Flussreise zahlen Sie Ihre Rechnung bequem bar, mit EC-Karte (PIN-Nummer erforderlich) oder Kreditkarte (Mastercard oder VISA).

Kabinen MS Rhein Symphonie

Hauptdeck (HX / HD)

Alle Hauptdeck-Kabinen (HX / HD) verfügen über nicht zu öffnende Aussichtsfenster.
Kabinen Hauptdeck achtern (HX) sind ca. 11,5 qm groß und mit einem Klappbett und einem Sofabett ausgestattet.

Mitteldeck (MX / MD)

Kabinen auf dem Mitteldeck (MX / MD) sind ca. 14,5 qm² groß und ausgestattet mit nebeneinanderstehenden Betten, die auf Wunsch getrennt gestellt werden können.
Die Kabinen haben große zu öffnende Panoramafenster.

Oberdeck ( OX / OV / OD)

Kabinen auf dem Oberdeck (OX / OV / OD) sind ca. 14,5 qm² groß und ausgestattet mit nebeneinanderstehenden Betten, die auf Wunsch getrennt gestellt werden können.
Die Kabinen haben ein bodentiefes Panoramafenster zum Öffnen (französischer Balkon).

 
 

Pass - Visum - Impfung - Sicherheit - Linktipps

PASS - VISUM

  • Deutsche Staatsbürger benötigen für diese Reise kein Visum aber einen gültigen Reisepaß oder Personalausweis

IMPFUNG

REISE- UND LÄNDERINFORMATIONEN

LINKTIPPS ZUR REISE ALS KUNDENSERVICE

 
 
jetzt buchen

Beratung

auch abends und am Wochenende!

Reisesuche