Sorrent-Standortreise Capri und Amalfiküste, 8 Tage ab € 799

  • Flug ab / bis Deutschland
    mit LUFTHANSA oder EUROWINGS
  • Italienreise mit Hotel in Sorrent
  • Halbpension (Frühstück + Abendessen)
  • Neapel - Sorrent - Neapel
  • Optionale Ausflüge mit deutschsprechender Reiseleitung
    Stadt und Halbinsel Sorrent
    Neapel, Capri, Pompeji und Vesuv
    Amalfiküste: Positano - Amalfi - Ravello
Sorrent-Standortreise Capri und Amalfiküste
 
Termine & Preise
Leistungen
Linktipps
 

Reiseverlauf

"Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn,
Im dunkeln Laub die Goldorangen glühn,
Ein sanfter Wind vom blauen Himmel weht,
Die Myrte still und hoch der Lorbeer steht?"

Goethes Verse besingen eine der schönsten Regionen Italiens mit reichem kulturellem Erbe. Von Neapel nach Sorrent und entlang der Amalfiküste erstreckt sich zu Füßen des Vesuv eine traumhaft schöne Landschaft - fast zu schön, um wahr zu sein!
Viele Künstler wie Goethe oder Richard Wagner zog es hierher, bedeutende Maler zeichneten und malten eine einmalige Küstenlandschaft mit steilen Bergen, engen, kaum zugänglichen Tälern, in denen sich kleine Städte verstecken dazu grüne Wälder, gelb schimmernde Zitronengärten und ein strahlend blaues Meer.
Die ganze Region gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Bei unserer Standortreise wohnen Sie in Ihrem Hotel in Sorrent.
Von hier aus erkunden Sie Landschaft und Kultur der Region Kampanien am Golf von Neapel, Golf von Sorrent und entlang der Amalfiküste am Golf von Salerno auf schönen optionalen Ausflügen mit dem Bus - und übernachten jeden Abend bequem "zuhause".

Sie besuchen Neapel, Hauptstadt der Region Kampanien und Zentrum von Süditalien. Unvergeßlich ist der Ausflug zur Trauminsel Capri und überwältigend die Besichtigung der antiken Stadt Pompeji und des Vesuvs.
Der Höhepunkt ist eine Tagesfahrt entlang der herrlichen Amalfiküste mit den Orten Positano, Amalfi und Ravello.

Frühling und Herbst ist die besonders schöne und ruhigere Reisezeit.
Begleiten Sie uns auf eine unvergeßliche Reise nach Italien.
Oder wie es bei Goethe heißt: ". . . dahin möcht' ich mit dir ziehn"!


1. Tag:   Deutschland - Neapel - SORRENT
Flug vom gebuchten deutschen Flughafen nach Neapel.
Anschließend Fahrt mit dem Bus entlang der Küste des Golfs von Neapel zu Ihrem Hotel in Sorrent (ca. 50 km, ca. 1 Std.).
Nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen haben, ist vor dem Abendessen vielleicht noch Zeit für einen kleinen "Sundowner". Probieren Sie Limoncello, ein Likör, der aus den berühmten großen Zitronen gewonnen wird.

2. Tag:   SORRENT: STADTBESICHTIGUNG & ZITRONENGÄRTEN
Tag zur freien Verfügung.
Wir empfehlen unseren Ausflug Stadt und Halbinsel Sorrent (Ausflugspaket).
Am Vormittag erkunden Sie Sorrent. Das Städtchen mit etwa 16.000 Einwohnern liegt auf einer Halbinsel im Süden des Golfs von Neapel. Markant ist die Lage auf dunklen Lavaklippen, die steil in die weiße Meeresbrandung abfallen.
Sorrent ist eine alte Stadt mit mehr als 2000 Geschichte. Schon vor Jahrhunderten war die Stadt berühmt für ihre Sonnenuntergänge und ihre üppig wachsenden Zitronen und Orangen.
Auf Ihrem Rundgang sehen Sie einen alten Adelspalast, in dem heute das Museum Correale di Terranova untergebracht ist. Im Dom von Sorrent wurde Torquato Tasso getauft, ein italienischer Dichter des 16. Jhs. Sehr schön und stimmungsvoll ist auch der Kreuzgang im Kloster San Francesco.
Vom Stadtgarten haben Sie einen prächtigen Ausblick: Jenseits der weitgeschwungenen Bucht des Golfs von Neapel liegt vor Ihnen direkt gegenüber Neapel, nur etwa 27 km Luftlinie entfernt.
Zu Ihrer Rechten erhebt sich der imposante Doppelhügel des Vesuv etwa 1.280 m hoch in den blauen Himmel. 1944 war der bis jetzt letzte Ausbruch, seither scheint der Vesuv zu schlafen.
Dann erkunden Sie die schöne, abwechslungsreiche Landschaft der Halbinsel Sorrent mit grünen Bergen und steilen Küsten.
Zwischen den Bergen versteckt aber auch hoch über der Steilküste liegen hübsche kleine Orte, die fast alle von der Landwirtschaft leben. Hier werden Zitronen und Orangen aber natürlich auch - wie sollte es in Italien anders sein - Wein und Oliven angebaut. Sie besuchen einen Bauernhof, der Mozarellakäse herstellt. In der Region Kampanien wird Mozarella traditionell nur aus Büffelmilch gewonnen.
Dann geht die Fahrt zurück zum Hotel.

3. Tag:   SORRENT: AUSFLUG NEAPEL
Tag zur freien Verfügung in Sorrent.
Wir empfehlen unseren Tagesausflug nach Neapel (Ausflugspaket).
Neapel, das die Italiener Napoli nennen, ist die Hauptstadt der Region Kampanien und mit rund 1 Mio. Einwohner die drittgrößte Stadt in Italien. Mit fast 4 Mio. Einwohnern ist der Großraum Neapel das bedeutendste Wirtschafts- und Kulturzentrum in Süditalien.
Als "Neue Stadt" (Nea Polis) gründeten griechische Kolonisten den Ort um 500 v. Chr. Seither hat Neapel viele Herren kommen und gehen sehen: Römer, Ostgoten, Langobarden, Byzantiner, Normannen und Staufer.
Kaiser Friedrich II. gründete 1224 die Universität von Neapel, die heute seinen Namen trägt "Federico II.". Nach den Universitäten in Bologna und Padua war Neapel die dritte Universität in Italien überhaupt.
Weiter ging der Herrscherreigen mit den Häusern Anjou und Aragon, denen folgten Habsburger, Bourbonen und Napoleon. Sie alle bauten Neapel auf, aus und um.
Die historische Altstadt von Neapel (Centro Storico) ist reich an schönen und bedeutenden Bauten aus vielen Epochen. Seit 1995 ist die Altstadt UNESCO-Weltkulturerbe.
In den teils engen Gassen geht es sehr geschäftig zu. Viele kleine, oft von Familien geführte Läden, Handwerksbetriebe, Cafes und Restaurants sind typisch für das Stadtbild.
In einer dieser Gassen soll - der patriotischen Überlieferung zufolge - vor mehr als hundert Jahren die erste Pizza aus dem Ofen geholt worden sein! Auf jeden Fall ist "Pizza Napoletana" heute ein eingetragenes Wahrenzeichen der EU und Pizza Margherita die Mutter aller Pizzas.
Bei einer Stadtrundfahrt gewinnen Sie einen guten Eindruck vom Verkehr und Getriebe und den schönen Bauten dieser einmaligen Stadt. Wahrzeichen von Neapel ist Castel Sant'Elmo, das seit dem 14.Jh. auf dem Vomero thront, dem Hausberg von Neapel.
Nicht weit vom Rathaus sehen Sie das trutzige Castel Nuovo mit mächtigen Rundtürmen, in dem über die Jahrhunderte die verschiedenen Fremdherrscher über die Stadt residierten.
Von den buchstäblich hunderten von Kirchen ist die Kathedrale von Neapel (Duomo die San Gennaro) die bedeutendste. Sie wurde im 14.Jh. fertiggestellt und ist San Gennaro - dem Schutzpatron von Neapel - geweiht. Berühmt ist das "Blutwunder", wenn sich das (trockene) Blut des Heiligen zweimal im Jahr vor den Augen der gläubigen Pilger verflüssigt.
Viele reiche Familien haben sich prächtige Palazzi gebaut. Ein besonders großartiger Bau ist der Palazzo Reale, der im 17. Jh. als Residenz der Vizekönige von Neapel erbaut wurde.
Gleich neben dem Palazzo Reale sehen Sie das Teatro San Carlo aus dem Jahr 1735. Mit 3.300 Plätzen für die musik- und gesangsbegeisterten Neapolitaner war es lange Zeit das größte und berühmteste Opernhaus der Welt. Viele große Komponisten wie Bellini, Donizetti oder Rossini haben hier ihre Werke aufgeführt und alle großen Tenöre haben hier gesungen, darunter auch der Neapolitaner Enrico Caruso.
Dem Teatro San Carlo gegenüber öffnet sich die Galeria Umberto I., eine elegante, überdachte Einkaufspassage. Sie wurde 1890 als eine der ersten großen Einkaufspassagen in Europa eröffnet.

Eine ganz besondere Sehenswürdigkeit in Neapel ist das einmalige Archäologische Nationalmuseum!
Seine Sammlungen, besonders die Funde aus Herkulaneum und Pompeji,gehören zu den bedeutendsten in der Welt.
Eines der berühmtesten Exponate ist das große Alexandermosaik. Es wurde bei Ausgrabungen in Pompeji gefunden und ist Mitte des 2. Jhs. v.Chr. entstanden. Mit etwa 1 Mio. kleinster Mosaiksteinchen wurde ein kolossales, aber sehr feines und detailreiches Schlachtengemälde dargestellt mit Alexander dem Großen und dem Perserkönig Dareios.
Um viele interessante Eindrücke von Neapel bereichert fahren Sie dann am Meer entlang zurück zu Ihrem Hotel in Sorrent.

4. Tag:   SORRENT: AUSFLUG CAPRI
Tag zur freien Verfügung in Sorrent.
Heute dürfen Sie den optionalen Tagesausflug nach Capri nicht versäumen!
Die kleine Insel Capri liegt in Verlängerung der sorrentinischen Halbinsel nur etwa 5 km entfernt im Meer. Vom Hafen Marina Piccola in Sorrent setzen Sie in wenigen Minuten mit der Fähre über.
Nicht groß - gut 6 km lang und knapp 3 km breit - aber traumhaft schön erhebt sich die Felseninsel bis zu 589 m über das Meer. Mildes Klima, üppig grün bewachsene Berge umweht von einem Duft von Rosmarin, Wein-, Oliven- und Obstgärten, darüber ein blauer Himmel und ringsum türkisblaues Meer:
Capri ist seit 150 Jahren DER Sehnsuchtsort der Italienbegeisterung!
Schon der römische Kaiser Tiberius war so begeistert von Capri, daß er 26 n. Chr. seinen Regierungssitz hierher verlegte und bis zu seinem Tod 37 n. Chr. war Capri faktisch die Residenz des Römischen Reichs!
Im Kleinbus fahren Sie vom Hafen Marina Grande in Serpentinen hinauf nach Anacapri, dem Ort im Westen der Insel mit knapp 7.000 Einwohnern.
Hier besuchen Sie die Villa San Michele, die sich Axel Munthe, der Arzt der Armen aber vor allem auch der reichen und schönen Aristokraten, an der Wende zum 20.Jh. baute. Das luftig leichte Anwesen bietet einen traumhaften Blick auf das Meer und den Hafen von Capri. Tragisch für den Erbauer: kaum war sein Domizil fertiggestellt, erblindete Axel Munthe.
Dann geht die Fahrt mit dem Kleinbus in den Ostteil der Insel zum Ort Capri mit etwas mehr als 7.000 Einwohnern.
Im Zentrum liegt die Piazza Umberto I., berühmt als "Piazetta", ein kleiner Platz mit Cafes, wo sich Capri und der Rest der Welt ein Stelldichein geben. Sie haben Zeit für eine Mittagspause. Bei einem Kaffee oder Espresso (ca. 4 €) oder einem Glas Wein (ca. 10 €) können Sie den Jahrmarkt der Eitelkeiten bewundern.
Danach erleben Sie einen weiteren Höhepunkt auf Capri. Sie besuchen die Augustusgärten, die sich über mehrere Terrassenstufen an der Südküste der Insel erstrecken.
Von den Augustusgärten haben Sie einen überwältigenden Ausblick auf das Meer und die berühmten "Faraglioni". Diese vier markanten Felsen sind teils mehr als 100 m hoch und liegen etwas vor der Küste im Meer. Die Faraglioni gelten als Wahrzeichen von Capri.
Unterhalb der Augustusgärten liegt der zweite Hafen von Capri Marina Piccola und gleich daneben sehen Sie einen der berühmtesten Wege auf Capri: die Via Krupp.
Dieser Fußweg ist nur etwa 1,3 km lang, überwindet dabei aber einen Höhenunterschied von mehr als 100 m!. Hinter scharfen Haarnadelkurven liegen die einzelnen Abschnitte des Wegs fast übereinander und steigen so die Felswand hinab.
Der Essener Stahlbaron Friedrich Alfred Krupp hat Anfang des 20. Jhs. den Bau dieses Wegs finanziert, um eine schnelle Fußverbindung zu haben zwischen seiner Yacht in der Marina Piccola und seinem Hotel.
Leider geht Ihr Aufenthalt auf Capri nun zu Ende. Sie fahren zurück zum Hafen und setzen mit der Fähre über nach Sorrent.

5. Tag:   SORRENT: AUSFLUG POMPEJI & VESUV
Tag zur freien Verfügung in Sorrent.
Wir empfehlen unseren Tagesausflug nach Pompeji und zum Vesuv (Ausflugspaket).
Die Ruinen der römischen Stadt Pompeji liegen nur knapp 30 km nordöstlich von Sorrent nahe der Küste des Golfs von Neapel und - fatalerweise - direkt zu Füßen des Vesuv. Als der Vesuv 79 n. Chr. ausbricht begräbt er die Stadt unter meterdecken Ascheschichten. Wer nicht geflohen ist, dem wird sein Haus zum Grab.
Die Stadt gerät in Vergessenheit und erst Ende des 18. Jhs. beginnen systematische Ausgrabungsarbeiten, die heute noch andauern.
Unter der dicken Ascheschicht konserviert, kam nach und nach eine komplett erhaltene antike Stadt zum Vorschein, in der einmal etwa 9.000 Menschen gelebt haben. Mit einer Fläche von rund 44 Hektar ist Pompeji bis heute die größte zusammenhängende Stadtruine der Welt und die am besten erhaltene antike Stadt in Europa.
Wie in einer Zeitkapsel eingeschmolzen, öffnet sich ein Blick in das Leben der Menschen vor 1.900 Jahren. Plätze mit öffentlichen Gebäuden, Tempeln, Theatern und Thermen sowie ganze Straßenzüge mit Häusern, Läden und Werkstätten sind erhalten. Darunter auch goßzügige Villen mit reich bemalten Wänden.
Vielfach hat die Asche die Körperformen von Menschen konserviert, so, wie sie der Tod ereilte. Das sind besonders dramatische Eindrücke und man glaubt, noch das Rennen und Schreien der Menschen zu hören, die der Höllenkatastrophe des Vulkanausbruchs zu entkommen versuchen.
Sie besichtigen am Vormittag das einzigartige Pompeji, das seit 1997 UNESCO-Weltkulturerbe ist.
Am Nachmittag besuchen Sie den Vesuv, der inmitten des Nationalparks Vesuv liegt. Im unteren Teil des Nationalparks wohnen viele Menschen, deren Häuser bis auf eine Höhe von etwa 700 m reichen. Obst- und Weinanbau wird an den Hängen des Vesuv betrieben. Die Straße führt bis auf etwa 1000 m hinauf und das letzte Stück gehen Sie zu Fuß.
Dann stehen Sie am Rand des riesigen Einbruchskessels (Caldera), in dem sich die Magmakammer befunden hatte, die sich beim Ausbruch 79 n. Chr. explosionsartig leerte. In dem Einbruchskessel sehen Sie den kleineren Kegel des heutigen Vesuv.
Sein letzter Ausbruch war 1944 und der nächste kommt bestimmt - fragt sich nur wann. Mit zahlreichen Meßstationen versucht man, den Vesuv zu überwachen, aber Vorhersagen sind bis heute nicht möglich.
Genießen Sie einen prachtvollen Ausblick auf Kampanien und den Golf von Neapel.
Dann geht die Fahrt zurück zum Hotel in Sorrent.

6. Tag:   SORRENT: AUSFLUG AMALFIKÜSTE & RAVELLO
Tag zur freien Verfügung in Sorrent.
Wir empfehlen unseren Tagesausflug an die Amalfiküste und nach Ravello (Ausflugspaket).
Heute steht ein weiterer landschaftlicher Höhepunkt auf dem Programm Ihrer Italienreise! Eine Fahrt entlang der spektakulären Amalfiküste.
100 Meter über dem Meer schlängelt sich die Staatsstraße 163 Amalfitana an der Steilküste entlang. Die Amalfitana wurde erst in der 2. Hälfte des 19.Jhs. gebaut und ist zu schmal für große Fahrzeuge von heute.
Prächtige Ausblicke auf den Golf von Salerno und die unterhalb der Straße liegenden Orte erwarten Sie.
Die Almalfiküste gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und die Amalfitana gilt als eine der schönsten Küstenstraßen in Europa.
Steil den Berg hinunter über viele Terrassen erstreckt sich die Stadt Positano in einer Meeresbucht.
Von einem Aussichtspunkt haben Sie einen schönen Blick auf Positano. Wegen seiner vielen steilen Treppen nannte es der amerikanische Schriftsteller John Steinbeck die "einzige senkrechte Stadt der Welt".
Am Anfang des 20. Jhs. noch ein armer Fischerort, ist Positano inzwischen durch den Tourismus zu Wohlstand gekommen.
Weiter geht Ihre Fahrt auf der Amalfitana durch die wunderschöne Küstenlandschaft nach Amalfi.
Amalfi hat heute etwas mehr als 5.000 Einwohner und lebt wie die ganze Region vornehmlich vom Tourismus. Aber die kleine Stadt, eingezwängt in ein enges Tal und noch bis in die 1850er Jahre nur über das Meer erreichbar, blickt auf eine große Geschichte zurück!
Zwischen dem 9. und 11. Jh. erlebte Amalfi seine Glanzzeit und wurde als erste Stadt in Italien zur unabhängigen Seerepublik wie später Pisa, Genua und Venedig. Die Flotte von Amalfi befuhr das ganze Mittelmeer und die amalfitanischen Kaufleute unterhielten zwischen Cordoba und Konstantinopel viele Niederlassungen.
Der Handel machte die Stadt reich und erlaubte im 10.Jh. den Bau des herrlichen Doms Sant'Andrea. Eine breite Treppe führt zum Eingang hinauf. Die Bronzeportale wurden im 11. Jh. gegossen, die Mosaike an der Fassade wurden erst im 18. Jh. hinzugefügt.
In der Krypta ruhen Gebeine des Hl. Andreas, des Schutzpatrons von Amalfi. Sie besuchen den Dom und den wundervollen Paradieskreuzgang im angrenzenden Chiostro del Paradiso.
Beim Bummel durch die kleine Altstadt sehen Sie das Rathaus und eine Besonderheit von Amalfi, den "supportico".
Weil Platz knapp war, baute man Häuser auf Bogengänge. So konnte man den Raum doppelt nutzen, zum Wohnen und für die öffentliche Gasse, auf der man zudem vor Sonne und Regen geschützt war. Im supportico finden sich viele kleine Läden, in denen Sie zum Beispiel den beliebten Zitronenlikör Limoncello trinken und kaufen können. Oder auch die an der Amalfiküste sehr beliebten Majolika-Arbeiten.
Nach dem Besuch von Amalfi geht Ihre Fahrt auf der Amalfitana zunächst noch eine kleine Strecke weiter. Dann biegen Sie von der Küstenstraße nach links ab und auf einer schmalen Straße mit vielen Haarnadelkurven und schönen Ausblicken fahren Sie durch Zitronengärten und Weinberge hinauf in den Bergort Ravello, der 365 m über dem Meer liegt.
Die schöne Lage und der weite Blick aufs Meer zogen reiche Kaufleute und Adlige an, die sich hier großzügige Villen bauten. Erhalten geblieben ist u.a. die Villa Rufolo, deren Anfänge bis in das 13.Jh. zurückreichen.
In ihrer heutigen Form wurden Villa und Gärten im 19. Jh. neu gestaltet. Einfach atemberaubend ist der Blick von den Gartenterrassen auf die Amalfiküste und das Meer.
Richard Wagner hat 1880 die Villa Rufolo besucht und fand in den Gärten die Inspiration für Klingsors Zaubergarten in der Oper Parsifal.
Genießen Sie die Blumen und die Aussicht - viel schöner kann Italien nicht sein!
Nach einem erlebnisreichen Tag mit vielen landschaftlichen Höhepunkten geht die Fahrt zurück zum Hotel in Sorrent.

7. Tag:   SORRENT: ENTDECKERTAG
Tag zur freien Verfügung in Sorrent.
Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem Einkaufsbummel auf der Via S. Cesario, der Einkaufsstraße von Sorrent.
Sie können auch die Umgegend in eigener Regie erkunden. Die Regionalbahn Ferrovia Circumvesuviana hält an 96 Bahnhöfen rund um den Vesuv zwischen Sorrent und Neapel, auch z.B. nahe der Ruinen von Herculaneum.

8. Tag:   Sorrent - Neapel - DEUTSCHLAND
Heute endet Ihre erlebnisreiche Reise zwischen dem Golf von Neapel und dem Golf von Salerno.
Es heißt Abschied nehmen von der schönen Region Kampanien, wo sich Landschaft und Kultur so herrlich verbinden.
Fahrt mit dem Bus zum Flughafen Neapel. Flug zum gebuchten deutschen Flughafen.


Termine & Preise

Preise in EUR pro Person

jetzt buchen
 

von

bis

DZ

EZZ

DZ

EZZ

DZ

EZZ



Hotel 4* Hermitage

Hotel 4*
MajesticPalace

Hotel 4*+
Aminta

24.03.18

31.03.18

799

250

--

--

--

--

Karfreitag

31.03.18

07.04.18

849

250

869

200

--

--

Ostern

07.04.18

14.04.18

849

250

869

200

--

--

14.04.18

21.04.18

849

250

869

200

--

--

19.04.18

26.04.18

899

250

949

200

--

--

28.04.18

05.05.18

949

250

1.099

250

--

--

Maifeiertag

05.05.18

12.05.18

899

250

1.099

250

--

--

Chr. Himmelfahrt

12.05.18

19.05.18

899

250

1.099

250

--

--

22.09.18

29.09.18

949

250

1.149

250

--

--

29.09.18

06.10.18

949

250

1.149

250

1.199

200

Tag d. Dt. Einheit

06.10.18

13.10.18

899

250

949

250

1.069

200

13.10.18

20.10.18

899

250

949

250

1.069

200

20.10.18

27.10.18

799

250

899

250

1.069

200

Aufpreis für Zimmer
Meerblick (Hotel Hermitage): EUR 75
Superior mit Balkon (Hotel Aminta): EUR 95

Leistungen

IM PREIS ENTHALTENE LEISTUNGEN:

  • Teilnehmerzahl: mind. 25 Personen
    (muß bis 28 Tage vor Reisebeginn erreicht sein)
  • Flüge nach Neapel in Economy-Klasse inkl. 20 kg Freigepäck und Flughafengebühren
    via Frankfurt oder München ab/bis Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover oder München mit LUFTHANSA oder EUROWINGS
    (keine Wahlmöglichkeit)
    (Stand: 8/2017)
    Für alle Reisetermine wurden günstige Flugkontingente reserviert.
    Wenn diese Kontingente ausgebucht sind, können weitere Flugplätze nur zu tagesaktuellen Tarifen gebucht werden, die u.U. höher sind.
    Frühzeitige Buchung ist deshalb sehr zu empfehlen!
    Weitere Abflughäfen unten bei WUNSCHLEISTUNGEN
  • Transfers inkl. Gepäckbeförderung
  • 7 Nächte im Hotel der gewünschten Kategorie
    Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
    Hoteländerung vorbehalten!
    Örtliche gehobene Mittelklasse (4*)
    Sorrent: Hotel Hermitage
    8 km vom Zentrum von Sorrent mit Blick auf den Golf von Neapel
    Sorrent: Hotel Majestic Palace
    Elegantes Stadthotel am Ortsrand von Sorrent
    Örtliche obere Mittelklasse (4*+)
    Sorrent: Grand Hotel Aminta
    Modernes Hotel etwa 3 km außerhalb von Sorrent (kostenloser Busservice) in einem großen Garten mit Oliven- und Zitronenbäumen mit Panoramablick auf den Golf von Neapel
  • Verpflegung: Halbpension
    7 x Frühstück, 7 x Abendessen
  • Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung
  • 1 Reiseführer und Informationsmaterial pro gebuchtem Zimmer
  • Reisepreis-Sicherungsschein
  • Aktuelle Informationen über vorgeschriebene Impfungen, die gesundheitliche Lage vor Ort und medizinische Vorbeugemaßnahmen:
    Italien Reisemedizin
  • Aktuelle Reise- und Länderinformationen:
    Auswärtiges Amt
    Italien Reiseinformationen Auswärtiges Amt
    EDA (Schweiz)
    Italien Reiseinformationen EDA
    Außenministerium (Österreich)
    Italien Reiseinformationen Außenministerium
  • Deutsche Staatsbürger benötigen einen Personalausweis oder Reisepaß, der bei Reiseende noch gültig sein muß
  • Programmänderung vorbehalten

NICHT IM PREIS ENTHALTEN:

  • Mittagessen, Getränke, Trinkgelder, und Versicherungen
  • Touristensteuer der Stadt Sorrent
    EUR 1,50 pro Person und Nacht
    Zahlbar im Hotel - Änderungen vorbehalten
  • Eintrittsgelder ca. EUR 50 p.P. für Ausflugspaket zahlbar vor Ort
  • Geänderter Kerosinzuschlag
    Die Fluggesellschaften behalten sich Änderungen vor bis zur Ausstellung der Flugtickets

WUNSCHLEISTUNGEN (EXTRAS):

  • Aufpreis für innerdeutsche Anschlußflüge via Frankfurt und München mit LUFTHANSA oder EUROWINGS
    ab EUR 70 p.P. ab / bis Berlin, Dresden, Köln, Nürnberg, Stuttgart
    ab EUR 100 p.P. ab / bis Münster, Leipzig, Paderborn
    Für alle Reisetermine wurden günstige Flugkontingente reserviert.
    Wenn diese Kontingente ausgebucht sind, können weitere Flugplätze nur zu tagesaktuellen Tarifen gebucht werden, die u.U. höher sind.
    Frühzeitige Buchung ist deshalb sehr zu empfehlen!
  • Optionales Ausflugspaket EUR 185 p.P.
    inkl. Transfers und deutschsprechende Reiseleitung
    Teilnehmerzahl: mind. 25 Personen
    Buchung nur in Deutschland möglich
    Halbtagesausflug Sorrent: Stadt und Halbinsel
    Tagesausflug Neapel
    Tagesausflug Pompeji und Vesuv
    Tagesausflug Amalfiküste und Ravello
    Nicht enthalten sind die Eintrittsgelder (ca. EUR 50 pro Person, zahlbar vor Ort)
  • Tagesausflug Capri EUR 85 p.P.
    inkl. Fähre und örtliche, deutschsprechende Reiseleitung
    Teilnehmer mind. 25 Personen
  • Reise-Rücktrittskosten- und Auslandsreise-Krankenversicherung
    Unsere Versicherungspartner bieten Ihnen vielfältigen Reiseschutz, den Sie gleich hier bequem abschließen können:
    Europäische Reiseversicherung ERV (Standard)
    Europäische Reiseversicherung ERV (Jahresversicherung)
    LTA-Reiseschutz GmbH
    Travel Card Chartis
  • Sie haben noch Fragen?
    Schicken Sie uns eine Mail über das Kontaktformular
    oder rufen einfach an: 02274 - 700 23 25
    auch abends und am Wochenende - wir beraten Sie gerne!

Linktipps

LINKTIPPS ZUR REISE ALS KUNDENSERVICE

 

Beratung

auch abends und am Wochenende!

Reisesuche